BFBS 1 neu aus Herford

Gemäß rundfunkforum.de ist seit gestern BFBS 1 aus Herford On Air. Mit einem herkömmlichen Radio ist davon bei mir nichts zu hören, das Signal ist einfach zu schwach. Fahre ich ein paar Kilometer Richtung Osten, lässt sich das Signal aufnehmen.

Zwischen Herford und Bielefeld ist derzeit ein leichter Zeitversatz zu hören, dieser wird in den kommenden Tagen vermutlich korrigiert.

Gesendet wird vom Standort Schwarzenmoor im Nordosten von Herford. Der Standort liegt relativ hoch, Radio herford erreicht von dort aus mit nur 500 Watt ein sehr grosses Gebiet.

Nach Umwidmung der 103,0 fällt für mich ein UKW-Programm weg. Ist grundsätzlich schade, BFBS 1 habe ich aber schon länger nicht mehr gehört Bei Bedarf kann ich neben dem Stream auch auf die britische Version via Satellit zurückgreifen.

BFBS Bielefeld: Counting Down The Days

Bereits Ende Februar wurde die letzte britische Kaserne in Deutschland von den ehemaligen Besatzern zurückgegeben. Damit ist es auch eine Frage der Zeit, bis BFBS 1 auf der leistungsstarken UKW-Frequenz 103,0 MHz aus Bielefeld abgeschaltet wird.
Im September 2019 tauchten neue UKW-Frequenzen im nördlichen Ostwestfalen auf. Sie sollen sicher als Ersatz für die 103.0 aus Bielefeld dienen:

88,4 Bad Oeynhausen (20W)
89,6 Bad Oeynhausen (100W)
91,2 Paderborn-Sennelager (2500W)
91,7 Friedrichsdorf (450W)
101,6 Herford (1380W)

Im November tauchten dann noch die 89,6 (100W) und 96,6 (30W) in Minden auf (vermutlich als Ersatz für den Standort Bad Oeynhausen). 91,7 und 101,6 wurden/werden bereits für BFBS Radio 2 genutzt, Gütersloh würde demnach nach Friedrichsdorf verlagert, die Bielefelder Frequenz nach Herford. So könnten Ketten für BFBS 1 und BFBS 2 entstehen.

Wer die 103,0 in Bielefeld bekommt ist derzeit offen. Gemäß Landesrundfunkgesetz fällt sie an den Privatfunk, der WDR würde sich aber sicher auch über diese Frequenz freuen. Alle WDR-Programme sind zwar in sehr guter Qualität in OWL zu empfangen, man könnte aber das Alibi-Programm COSMO aufschalten. Ich persönlich wünsche mir den Deutschlandfunk auf dieser Frequenz, im Gegenzug könnten viele kleine Sender abgeschaltet werden. In den nächsten Monaten werden wir schlauer sein.

BFBS 2 aus Bielefeld auf 101,6 MHz wurde übrigens mittlerweile abgeschaltet.

BFBS 1 Bielefeld vor dem Aus?

Es ist eine Frage der Zeit bis die letzten britischen Soldaten Ostwestfalen verlassen. Und mit Ihnen verschwindet voraussichtlich auch BFBS 1 von der leistungsstarken UKW-Frequenz 103,0 MHz.
Derzeit wird BFBS 1 mit 70 kW vom Bielefelder Hünenberg verbreitet, es ist in einem Umkreis von etwa 100 km von Bielefeld ohne großen Aufwand zu empfangen (freie Frequenz vorausgesetzt).
Ziehen die Briten ab, ist die Verbreitung des Programms auf einer so leistungsstarken Frequenz eigentlich nicht mehr nötig.

Gestern sind im wöchentlichen Frequenzupdate der BNetzA neue Frequenzen in Ostwestfalen aufgetaucht. Dabei könnte es sich um Ersatzfrequenzen für BFBS 1 handeln. Es geht um folgende Frequenzen an folgenden Standorten:

88,4 Bad Oeynhausen (0,020 kW)
89,6 Bad Oeynhausen (0,1 kW)
91,2 Paderborn (2,5 kW)
91,7 Bielefeld-Friedrichsdorf (0,45 kW)
101,6 Herford (1,38 kW)

Ob es sich bei diesen Frequenzen um Ersatz für die Bielefelder 103,0 handelt, ist natürlich reine Spekulation. Fakt ist, dass BFBS 1 im Rahmen der Truppenreduzierung die 103,0 augeben wird. An wen diese sehr gute Frequenz geht ist noch unklar, ich hoffe auf den Deutschlandfunk (der im Gegenzug viele kleine Sender bis rauf nach Damme abschaltet und für andere Anbieter freigibt). Sollten weitere Fakten bekannt werden, lest Ihr sie hier.

Mit einer Verschiebung auf schwächere Frequenzen verschwindet für viele Hörer die Möglichkeit Radio jenseits des deutsche Formats zu hören. Ich persönlich habe BFBS 1 in den vergangenen Jahren aus den Augen verloren, der Sender ist (vor allem in OWL) aber dennoch meine Nummer 1 wenn mir nur UKW zur Verfügung steht.

Das Ganze erinnert übrigens an den großen Frequenztausch im Sommer 2010. Von diesen Frequenzen ist mitlllerweile keine mehr On Air.

BFBS 1 in Rheinberg abgeschaltet

Gemäß dem Mysnip-Radioforum wurde der BFBS-Sender in Rheinberg im Laufe der vergangenen Woche abegschaltet. Damit verbleiben in Deutschland nur noch drei Frequenzen über die 24/7 BFBS 1 verbreitet wird:

92,5 Dülmen (8,0 kW)
101,9 Wulfen (7,2 kW)
103,0 Bielefeld/Hühnenberg (70,0 kW)

BFBS 1 Coverage Germany[Quelle: fmscan.org]

Nach Celle, Hohne und Braunschweig ist Rheinberg der vierte Standort, der allein in diesem Jahr in Deutschland abgeschaltet wurde. Online ist BFBS natürlich weiterhin zu hören (vermutlich in einigen Jahren der einzige Weg den Sender noch hören zu können)

Übersicht BFBS Radio in Deutschland

Nach wie vor gibt es hier in meinem Blog viele Zugriffe von Besuchern die nach “BFBS” suchen. Die Senderabschaltungen seit Anfang des Jahres bleiben offensichtlich nicht unbemerkt. Neben Celle wurde in der vergangenen Woche auch der Standort Hohne abgeschaltet. Demnach gibt es nur noch in NRW BFBS-Standorte. eine aktuelle Zusammenfassung:

BFBS 1
88,4 Kiel-Holtenau (0,04 kW)
92,5 Dülmen (8,0 kW)
101,9 Wulfen (7,2 kW)
103,0 Bielefeld/Hühnenberg
105,1 Rheinberg/AEZ Asdonkshof (0,5 kW)
BFBS 1 Coverage[Quelle der Reichweitenkarten: fmscan.org]

BFBS 2
91,7 Gütersloh/Mensergh Barracks (0,28 kW)
101,6 Bielefeld/Kaserne (0,3 kW)
105,0 Paderborn-Sennelager (0,3 kW)

BFBS Radio 2 Celle stellt seinen Betrieb ein

Nachdem zum Jahreswechsel 2015/2016 die leistungsstarke BFBS 1-Frequenz in Braunschweig an die Niedersächsische Landesmedienanstalt zurückgegeben wurde, deutet sich nun die nächste Abschaltung im östlichen Niedersachsen an: betroffen ist laut einem Beitrag im MySnip Radioforum die BFBS Radio 2-Frequenz in Celle, sie soll in der kommenden Woche abgeschaltet werden.
BFBS Radio 2Nach dem Abzug der britischen Soldaten aus Celle ist die eigentliche Zielgruppe verschwunden. BFBS Radio 2 ist derzeit noch auf 95,4 MHz (Sendeleistung: 200 Watt) zu empfangen. Ob die Frequenz künftig für ein anderes Programm genutzt werden soll steht noch nicht fest.

Frequenzumwidmung in Braunschweig

Pünktlich zum 01.01.2016 wurde die Braunschweiger Frequenz von BFBS 1 (93,0 MHz) abgeschaltet. Dieses Datum schließt eine technische Störung eigentlich aus und die Betreiber des Portals radiowoche.de haben recherchiert.
Demnach hat der British Forces Broadcasting Service die Frequenz an das Land Niedersachsen zurückgegeben und das Land hat diese Frequenz dem NDR zugeteilt. Im Laufe des heutigen Tages wird hier N-Joy aufgeschaltet. Die bisherige N-Joy-Frequenz vom gleichen Standort (100,3 MHz / 15,0 kW) wird im Gegenzug abgeschaltet. Die 100,3 MHz ist übrigens seit dem Start von N-Joy im April 1994 auf Sendung.

Die frei werdende 100,3 wurde von der Niedersächsischen Landesmedienanstalt für die Nutzung durch den Privatfunk ausgeschrieben. Der vmtl. einzige Bewerber war der Lokalsender Radio38. Er wird hier in Kürze seinen Sendebetrieb aufnehmen und vergrößert so sein Sendegebiet um ein Vielfaches. Die bisherige Frequenz von Radio38 am gleichen Sendestandort (96,8 MHz) wird abgeschaltet.
Radio 38Durch diesen Frequenztausch spielt Radio38 über Nacht zumindest regional in der gleichen Liga wie ffn und Hitradio Antenne und könnte so eine regional eine erstzunehmende Konkurrenz darstellen.

BFBS aus Braunschweig abgeschaltet

Gemäß Beobachtungen im Mysnip-Radioforum schweigt der leistungsstarke Sender von BFBS 1 aus Braunschweig-Drachenberg seit gestern. Normalerweise wird hier BFBS 1 mit einer Leistung von 40,0 kW verbreitet, koordiniert ist diese Frequenz mit 80,0 kW. Der Sender versorgt weite Teile des östlichen Niedersachsens und ist auch hier in der Region immer mal wieder zu empfangen.

Ein Grund für diese Abschaltung ist nicht bekannt. Theoretisch ist es ein Programmierfehler am Standort selbst, es gibt nicht abgeschlossene Vertragsverhandlungen zwischen der Radiostation und dem Programmveranstalter oder es ist ein technischer Defekt der erst in den kommenden Tagen behoben werden kann. Dagegen spricht jedoch, dass BFBS 1 in Dortmund (106,0 MHz / 3,2 kW) ebenfalls seit gestern schweigt.

BFBS 1

Im November letzten Jahres wurden die BFBS-Sender in Elmpt abgeschaltet, Anfang Dezember erfolgte die Abschaltung der Sender in Fallingbostel. Diese Frequenzen sind derzeit On Air:

BFBS 1
88,4 Kiel-Holtenau (0,04 kW)
92,5 Dülmen (8,0 kW)
101,9 Wulfen (7,2 kW)
103,0 Bielefeld/Hünenburg (70,0 kW)
105,1 Rheinberg/AEZ Asdonkshof (0,5 kW)
106,7 Bergen-Hohne (0,16 kW)

BFBS 2
91,7 Gütersloh/Mensergh Barracks (0,28 kW)
95,4 Celle/Hohe Wende (0,3 kW)
101,6 Bielefeld/Kaserne (0,3 kW)
104,7 Bergen-Hohne (0,16 kW)
105,0 Paderborn-Sennelager (0,3 kW)
[Quelle der Reichweitenkarten: fmscan.org]

AFN gibt Frequenzen in Deutschland auf

Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, mit einer so relativ kurzfristigen Aktion habe ich dann jedoch nicht gerechnet: der US-amerikanische Soldatensender AFN gibt in den kommenden Wochen und Monaten einige seiner Frequenzen auf (u.a. auch die 98,7 MHz, die mit 60 kW vom Feldberg aus das gesamte Rhein-Main-Gebiet versorgt.

AFNKonkret betroffen sind laut radioszene.de folgende Frequenzen:

UKW
Feldberg: 98.7 MHz
Kaiserslautern: 100.2 MHz (Frequenzwechsel geplant)
Pirmasens: 103.0 MHz
Mainz-Kastel: 103.7 MHz (neu, geplant als Ersatz für Feldberg / 98.7 MHz)

Mittelwelle
Vilseck: 1107 kHz
Mönchengladbach: 1143 kHz
Garmisch: 1485 kHz
Ansbach: 1485 kHz
Amberg: 1485 MHz

Diese Sender sollen bis spätestens Oktober 2016 abgeschaltet werden. Darüber hinaus bleiben die angebotenen Programme online verfügbar, die Zielgruppe kann also weltweit via PC/Laptop/Smartphone zuhören.

Die Umwidmung der 60 kW-Frequenz vom Feldberg könnte im Rhein-Gebiet einen Frequenztausch anstoßen. Die o.g. 103,7 aus Mainz wird zzt. vom DLF genutzt, ich gehe davon aus, dass der DLF im Gegenzug auf die 98,7 wechselt. Wenn sich alle beteiligten Programmveranstalter (öffentlich-rechtlich und privat) einigen, könnte das UKW-Band in Frankfurt und Umgebung bald anders aussehen. Eine Idee ist z.B., dass der DLF am Standort Feldberg die 102,5 MHz erhält um so näher an der 102,7 von der Nordhelle zu sein.

Nach der Abschaltung von Radioporgrammen der ehemaligen Besatzungsmächte in Langenberg (ersetzt durch D-Kultur) und Visselhövede (ersetzt durch N-Joy) blieben nur noch wenige leistungsstarke Frequenzen in Deutschland für diese Stationen übrig:

93,0 BFBS 1 (Braunschweig)
102,3 AFN (Stuttgart)
103,0 BFBS 1 (Bielefeld)

Ich hoffe, dass vor allem Bielefeld noch ein paar Jahre auf Sendung bleibt.