DAB-Kanalwechsel in Bremen

In den vergangenen Wochen und Monaten gab es in Norddeutschland immer mal wieder Kanalwechsel im DAB-Bereich. So wechselte der NDR in Hamburg beispielsweise auf den Kanal 10A und ist seither in meiner Gegend nicht mehr zu empfangen (der NDR sendet im Raum Osnabrück ebenfalls auf Kanal 10A).
Gestern wurden in Bremen und Bremerhaven neue DAB+-Kanäle in Betrieb genommen. Dabei wechselte Radio Bremen von Kanal 7B auf auf 6D, das Bremer Privatradiopaket ist nun auf 6A statt 7D zu hören. Mit dem Wechsel sind auch Leistungserhöhungen geplant, die haben bisher nicht stattgefunden.
Eine Bestandsaufnahme:
6A privates Paket
Bremen-Walle: 4,0 kW (8 kW sind möglich)
Bremerhaven-Schifforf (0,5 kW)

6D Radio Bremen
Bremen-Walle: 4,0 kW (10 kW sind möglich)
Bremerhaven-Schifforf (0,8 kW)

Ob der Kanalwechsel wirklich glücklich ist, wird sich herausstellen. In Nordhessen ist jedenfalls ein Paket im Gleichkanalbetrieb auf Kanal 6A unterwegs.

Das Bremer Privatradiopaket erhält in den nächsten Tagen/Wochen einen Neuzugang: Radio 21 soll auf 6A aufgeschaltet werden.
Der Sender sendet seit ca. 2012 in Bremen über UKW, mit der Aufschaltung auf DAB+ dürfte sich die Reichweite allerdings erhöhen.

Luistercijfers Juni-Juli 2020

Qmusic ist weiter in den Luistercijfers weiter auf dem Weg Richtung Pole Position. War der Sender im vergangenen Monat noch punktgleich mit Radio 538, liegt er nun knapp vor der alten Nummer 1.
RadioHier alle Zahlen:

01. NPO Radio 2: 12.3 % (12.6 %)
02. Qmusic: 10.8 % (10.6 %)
03. Radio 538: 10.6 % (10.6 %)
04. Radio 10: 10.1 % (10.5 %)
05. Sky Radio: 8.0 % (7.5 %)
06. NPO Radio 1: 7.4 % (7.4 %)
07. NPO Radio 5: 5.0 % (4.9 %)
08. 100% NL: 3.6 % (3.4 %)
09. Radio Veronica: 3.5 % (3.7 %)
10. NPO Radio 4: 2.5 % (2.7 %)
11. NPO 3FM: 2.2 % (2.1 %)
12. SLAM!: 1.5 % (1.4 %)
13. classicnl: 1.0 % (1.0 %)
14. Sublime: 0.7 % (0.8 %)
15. BNR Nieuwsradio: 0.6 % (0.6 %)
16. Kink: 0.6 % (0.5 %)
[Quelle: radiofreak.nl]

Ältere Luistercifers gibt es hier.

Frequenztausch in Cloppenburg fast vollzogen

Heute Vormittag wurde gemäß rundfunkforum.de der Frequenztausch in Cloppenburg (Molbergen) vollzogen. Neu aufgeschaltet wurde die 89,5 MHz für die Ems-Vechte-Welle, gleichzeitig wurde die 99,3 MHz abgeschaltet.

In den kommenden Tagen werden die alten Antennen der 99,3 durch neue ersetzt. Nach Abschluß dieser Arbeiten wird Radio 21 auf 99,3 MHz aufgeschaltet. Ich bin gespannt ob etwas davon bei mir ankommt.

Die 89,5 habe ich noch nicht getestet. Ich rechne mir aber wenig Chancen aus, da nicht in meine Richtung gesendet wird. Gleichzeitig ist hier hr3 vom Hohen Meißner permanent zu hören. Die Ems-Vechte-Welle empfange ich relativ problemlos auf 95,6 MHz.

Neuer DAB+-Standort im nördlichen Emsland

Der NDR schließt eine DAB+-Lücke im nördlichen Emsland. Im gestrigen BNetzA-Update ist der Standort Werpeloh bei Sögel aufgetaucht. Von dort aus soll auf Kanal 10A das NDR NDS OS-Paket auf Kanal 10A mit 4 kW verbreitet werden.
Schaut man sich die aktuelle Situation via FM Scan an, wird die Region theoretisch durch den Sender Lingen versorgt:
Ich selbst war dort noch nie mit einem Digitalradio unterwegs. Allerdings weiss ich, dass die Gegend relativ hügelig und mit UKW relativ schwach versorgt ist. Ein DAB-Sender macht dort schon Sinn. Warum man allerdings einen neuen Standort koordiniert und nicht via Molbergen (Cloppenburg) sendet ist mir nicht bekannt.

Angaben über den Sendestart gibt es noch nicht.

Frequenzwechsel Ems-Vechte-Welle am 18.08.2020

Der hier schon mehrfach besprochene Frequenzwechsel im Raum Cloppenburg findet nun offensichtlich am 18. August statt. Das ist zumindest auf der Webseite der Ems-Vechte-Welle nachzulesen.
Was passiert genau?

– die Ems-Vechte-Welle wechselt von 99,3 MHz auf 89,5 MHz
– Radio 21 erhält die 99,3 MHz

Ob die 89,5 tatsächlich eine gute Wahl für das nördliche Emsland ist, wage ich zu bezweifeln. Auf 89,6 MHz ist Smilde auf Sendung, Funkwellen stoppen ja bekanntlich nicht an Landesgrenzen. In der Region macht meiner Meinung nach eine für Papenburg koordinierte 95,2 Sinn (100 Watt). Den Standort kann man sicher noch verschieben um “von Außen” mit mehr Sendeleistung zu arbeiten. Das Gleiche gilt für die Frequenz.

Verkehrsmeldungen für Mecklenburg-Vorpommern (25.07.2020)

Verkehrsmeldungen für Mecklenburg-Vorpommern sorgt zwischendurch immer mal wieder für ordentlich Traffic auf meinen Seiten. Daher habe ich mir auch in diesem Jahr mir einen Samstag ausgesucht, um die Verkehrsmeldungen im nordostdeutschen Radio zu beobachten. Gefühlt ist in diesem Jahr der Vorsprung der Ostseewelle gegenüber NDR 1 MV etwas kleiner geworden. Das mag aber auch daran liegen, dass die Ostseewelle an dem Tag sehr dünn besetzt klang. NDR 2 ist weiterhin für Verkehsmeldungen aus Mecklenburg-Vorpommern eher weniger zu gebrauchen.

In diesem Jahr habe ich die Übersicht der Verkehrsmeldungen anders aufgebaut als in den vergangenen Jahren. Die jeweiligen Blitzermeldungen habe ich nicht ausgewertet, sie sind aber nachhöbar. Falls jemand Lust hat diese mit auszuwerten, kann er dies gern via Kommentarfeld tun.

Durch die Corona-Pandemie sind in diesem Jahr die heimischen Küsten sehr beliebt bei Urlaubern. Gleichzeitig gelten Limits für die maximale Anzahl an Besuchern. Ob in diesem jahr mehr Autos unterwegs waren als in den vergangenen Jahren, kann ich von hier aus nicht sagen.

10.00 Uhr

Meldung Ostseewelle NDR 1 MV NDR 2
A11 ungesicherte Unfallstelle zwischen Gramzow und Kreuz Uckermark   X  
B96 Neustrelitzer Strasse (NB?) stadteinwärts gesperrt   X  
A19 Krakow am See Hunde auf Fahrbahn X    
Unfall in Bergen auf Rügen X    
Monckeshof (NB) Schaf auf Strasse X    
A20 Richtung Stettin Stau bei Triebsees X    
B111 Peenebrücke Richtung Wolgast Stau X  

11.00 Uhr

Meldung Ostseewelle NDR 1 MV NDR 2
A20 Richtung Rostock Stau zwischen Grimmen-West und Bad Sülze   X X
A20 Richtung Stettin Stau bei Triebsees X X  
A20 Richtung Rostock Stau bei Triebsees X X  
B96 Stau zwischen Samtens und Stralsund   X  
B105 Stau zwischen Gelbensande und Rostock X X  
B110 Stau zwischen Zirchow und Usedom-Stadt X X  
B110 Stau zwischen Usedom und Mellenthin   X  
B111 Stau zwischen Zinnowitz und Wolgast Stau X X  
B196 Stau zwischen Zirkow und Bergen X X  
B96 Neustrelitzer Strasse (NB?) stadteinwärts gesperrt   X  
B111 Stau in Gützkow Richtung A20 X  

12.00 Uhr

Meldung Ostseewelle NDR 1 MV NDR 2
(Meldungen ab 5km)
A20 Richtung Rostock Stau zwischen Grimmen-West und Triebsees X X X
A20 Richtung Stettin Stau zwischen Bad Sülze und Triebsees X X X
B96 Sperrung zwischen Stralsund und Altefähr   X  
A20 Richtung Stettin Stau bei Triebsees X X  
A20 Richtung Rostock Stau bei Triebsees X X  
B96 Stau zwischen Rambin und Stralsund X X  
B105 Stau zwischen Gelbensande und Rostock X X  
B110 Stau zwischen Zirchow und Usedom-Stadt   X  
B110 Stau zwischen Usedom und Mellenthin X X  
B111 Stau zwischen Zinnowitz und Wolgast Stau X X  
B96 Stau zwischen Samtens und Stralsund X    
B111 Stau zwischen Wolgast und Zinnowitz Stau X    
B196 Stau zwischen Zirkow und Bergen X  

13.00 Uhr

Meldung Ostseewelle NDR 1 MV NDR 2
(Meldungen ab 5km)
A11 Stau zwischen Pfingstberg und Joachimsthal X X X
A20 Richtung Rostock Stau bei Triebsees X X  
A20 Richtung Rostock Stau bei Triebsees X X  
Sperrung der Bützower Strasse in Kröpelin Richtung A20   X  
B96 Neustrelitzer Strasse in Neubrandenburg stadteinwärts gesperrt   X  
B96 Sperrung der Rügen-Brücke (Stralsund Richtung Altefähr) X    
B96 Stau zwischen Samstens und Stralsund X  

14.00 Uhr

Meldung Ostseewelle NDR 1 MV NDR 2
(Meldungen ab 5km)
A24 zwischen Kreuz Schwerin und Wöbbelin Rehe an der Fahrbahn   X  
A11 Stau zwischen Pfingstberg und Joachimsthal X X X
A20 Richtung Stettin Stau bei Triebsees X X  
A20 Richtung Rostock Stau bei Triebsees X X  
B111 vor Wolgast (Richtung?)   X  
B105 Stop And Go zwischen Rostock und Rövershagen X  

15.00 Uhr

Meldung Ostseewelle NDR 1 MV NDR 2
(Meldungen ab 5km)
A11 Stau zwischen Pfingstberg und Joachimsthal X X X
A20 Richtung Stettin Stau bei Triebsees X X  
A20 Richtung Rostock Stau bei Triebsees X X  
B191 Sperrung zwischen Seybruch Richtung Dannenberg (ist in Niedersachsen)   X  
B105 Stau zwischen Rostock und Rövershagen X X  
B110 Stau Usedom Stadt Richtung Insel / Murchin Richtung Mellenthin X X  
B96 Neustrelitzer Strasse in Neubrandenburg stadteinwärts gesperrt   X  
Sperrung der Bützower Strasse in Kröpelin Richtung A20   X

16.00 Uhr

Meldung Ostseewelle NDR 1 MV NDR 2
(Meldungen ab 5km)
A14 defektes Fahrzeug zwischen Kreuz SN und SN-Ost   X  
A11 Stau zwischen Pfingstberg und Joachimsthal   X  
B105 bei Gristow Vollsperrung X X  
A20 Richtung Rostock Stau   X  
B110 Stau Usedom Stadt Richtung Insel X X  
A24 Gegenstände zwischen Wittenburg und Zarrenthin X    
A20 Richtung Stettin Stau bei Triebsees X    
B196 Stau in Bergen aus Richtung Teschenhagen X  

17.00 Uhr

Meldung Ostseewelle NDR 1 MV NDR 2
A11 Stau zwischen Pfingstberg und Joachimsthal   X X
B105 bei Gristow Vollsperrung X X

18.00 Uhr

Meldung Ostseewelle NDR 1 MV NDR 2
A11 Stau zwischen Pfingstberg und Joachimsthal   X  
B105 bei Gristow Vollsperrung X X

Last But Not Least der Hinweis an meine Beobachtungen zu den Verkehrsmeldungen für Mecklenburg-Vorpommern aus den vergangenen Jahren:

2019
2018
2017

Luistercijfers Mai-Juni 2020

Die auffälligste Bewegung in den Luistercijfers Mai-Juni 2020 ist die Zunahme von 0,9% bei Qmusic. Damit teilt sich der Sender Platz 2 mit Radio 538. Nach wie vor weit abgeschlagen befindet sich NPO 3FM mit nur 2,1% auf Platz 11.
Hier die kompletten Zahlen:
01. NPO Radio 2: 12.6 % (13.0 %)
02. Qmusic: 10.6 % (9.7 %)
03. Radio 538: 10.6 % (10.1 %)
04. Radio 10: 10.5 % (11.2 %)
05. Sky Radio: 7.5 % (7.4 %)
06. NPO Radio 1: 7.4 % (7.5 %)
07. NPO Radio 5: 4.9 % (4.9 %)
08. Radio Veronica: 3.7 % (3.6 %)
09. 100% NL: 3.4 % (3.1 %)
10. NPO Radio 4: 2.7 % (2.8 %)
11. NPO 3FM: 2.1 % (2.2 %)
12. SLAM!: 1.4 % (1.3 %)
13. classicnl: 1.0 % (1.0 %)
14. Sublime: 0.8 % (0.8 %)
15. BNR Nieuwsradio: 0.6 % (0.6 %)
16. Kink: 0.5 % (0.5 %)
[Quelle: radiofreak.nl]

In den letzten Wochen gab es einige DJ-Transfers. So kehrt Giel Beelen zurück zum NPO und ist ab Herbst bei Radio 2 zu hören. Ein weiterer Neuzugang bei Radio 2 ist Jeroen van Inkel. Diese Namen werden für eine weitere Festigung der Marke NPO Radio 2 sorgen.

Wer eine Zeitreise unternehmen möchte, kann sich beispielsweise die Zahlen aus dem Jahr 2010 anschauen. Weitere Zahlen gibt es hier unter dem Schlagwort Luistercijfers.

Frequenztausch im Raum Cloppenburg

Über einen Frequenztausch im Raum Cloppenburg wird ja schon länger spekuliert. Dass alle Vermutungen richtig waren, weiß ich seit Anfang 2020, die Arbeiten hätten bereits abgeschlossen sein sollen. Jetzt wird der Tausch langsam konkret, die Ems-Vechte-Welle kündigt bereits den Wechsel von 99,3 auf 89,5 an:
Ein genaues Datum für den Umbau gibt es bisher noch nicht.

Durch die neue Frequenz wird es Änderungen im Verbreitungsgebiet geben, da die 89,5 im Gegensatz zur 99,3 fast nur Richtung Nordwesten sendet. Man muss aber auch dazu sagen, dass die 99,3 für das nördliche Emsland überdimensioniert war. Hat niemanden gestört, ist also okay.

ma Audio 2020 II

Heute Vormittag wurden die Zahlen zur “ma Audio 2020 II” veröffentlicht. Die Werte relativ “coronafrei”, da sie zwischen Anfang Dezember 2019 und Ende März 2020 erfasst wurden. Somit wurden nur ein kleiner Teil der Befragungen im deutschen Lockdown durchgeführt.

Die durchschnittliche Hördauer lag während der “ma Audio 2020 II” bei 254 Minuten pro Tag. Dabei nutzen 22,3% Online-Angebote und 17,4% den Weg DAB+.

Auffällig ist, dass bei dieser ma Audio sehr viele Sender mit Verlusten zu kämpfen haben. Hier wieder ausgewählte Zahlen:

Deutschlandweit
Absolut Radio: 65.000 (65.000 / 0 %)
ENERGY National: 218.000 (272.000 / -19,9 %)
JAM FM: 61.000 (61.000 / +0 %)
Klassik Radio: 228.000 (228.000 / 0 %)
Radio Paloma: 112.000 (109.000 / +2,8 %)
Radio Schlagerparadies: 124.000 (145.000 / -14,5 %)
RTL RADIO: 152.000 (156.000 / – ,6 %)
Schwarzwaldradio: 38.000 (27.000 / +40,7 %)
sunshine live: 129.000 (127.000 / + 1,6%)
DAB+ Radiokombi Deutschland: 188.000 (210.000 / -10,5 %)

Norddeutschland
NDR 2: 740.000 (750.000 / -1,3 %)

Schleswig-Holstein
R.SH: 238.000 (296.000 / -19,6 %)
delta radio: 48.000 (60.000 / -20,0 %)
Radio BOB! rockt Schleswig-Holstein: 67.000 (54.000 / +24,1 %)

Mecklenburg-Vorpommern
Antenne MV: 83.000 (85.000 / -2,4 %)
Ostseewelle HIT-RADIO MV: 150.000 (156.000 / -3,8 %)

Hamburg
ENERGY Hamburg: 23.000 (26.000 / 11,5 %)
ROCK ANTENNE Hamburg: 50.000 (55.000 / -9,1 %)
HAMBURG ZWEI: 30.000 (34.000 / -11,8 %)
Radio Hamburg: 212.000 (241.000 / 12,0 %)

Niedersachsen
radio ffn: 418.000 (462.000 / -9,5 %)
Antenne Niedersachsen: 208.000 (281.000 / -26,0 %)
RADIO 21: 96.000 (95.000 / +1,1 %)
Niedersachsen Funkpaket: 65.000 (53.000 / + 22,6 %)

Bremen
Bremen Eins: 127.000 (143.000 / -11,2 %)
Bremen Vier: 75.000 (88.000 / -14,8 %)
Bremen NEXT: 26.000 (33.000 / -21,1´ %)
ENERGY Bremen: 37.000 (39.000 / -5,1 %)

Nordrhein-Westfalen
1LIVE: 746.000 (784.000 / -4,8 %)
WDR 2: 950.000 (1.020.000 / -6,9 %)
radio NRW: 1.500.000 (1.475.000 / +1,7 %)
100’5 DAS HITRADIO: 33.000 (35.000 / -5,7 %)

Berlin-Brandenburg
radioeins: 124.000 (117.000 / +6,0 %)
Antenne Brandenburg: 152.000 (144.000 / +5,6 %)
Fritz: 97.000 (85.000 / +14,1 %)
Inforadio: 63.000 (57.000 / +10,5 %)
rbb 88,8: 122.000 (126.000 / -3,2 %)
94,3 rs2: 88.000 (100.000 / -12,0 %)
98,8 KISS FM: 53.000 (43.000 / +23,3 %)
100,6 FluxFM: 23.000 (23.000 / + 0 %)
104,6 RTL: 125.000 (118.000 / +5,9 %)
105’5 Spreeradio: 65.000 (74.000 / -12,2 %)
BB RADIO: 110.000 (116.00 / – 5,2 %)
Berliner Rundfunk 91.4: 118.000 (131.000 / 9,9 %)
ENERGY Berlin: 54.000 (54.000 / +0 %)
JAM FM Berlin: 36.000 (36.000 / +0 %)
Klassik Radio Gebiet Berlin: 36.000 (35.000 / +2,9 %)
radio B2: 88.000 (96.000 / -8,3 %)
Radio Paradiso: 32.000 (32.000 / + 0%)
Radio Cottbus: 18.000 (14.000 / +28,6 %)
Radio Potsdam: 7.000 (4.000 / +75,0 %)
Radio TEDDY: 69.000 (72.000 / -4,2 %)
Star FM 87.9: 63.000 (72.000 / -12,5 %)

So sehen die Radiohörgewohnheiten in Niedersachsen aus (Tagesreichweite klassisch, alle Altersgruppen):

Absolut Radio: 8.000 (11.000)
Dlf: 206.000 (179.000)
Dlf Kultur: 57.000 (43.000)
Dlf Nova: 9.000 (6.000)
Energy National: 23.000(22.000)
JAM FM: 10.000 (7.000)
Klassik Radio: 62.000 (67.000)
Radio Paloma: 37.000 (34.000)
Schlagerparadies: 50.000 (52.000)
RTL Radio: 45.000 (40.000)
Schwarzwaldradio: 15.000 (13.000)
sunshine live: 58.000 (47.000)
NDR1 NDS: 1.322.000 (1.320.000)
NDR1 MV: 1.000 (1.000)
NDR1 SH: 5.000 (10.000)
NDR 90,3: 64.000 (78.000)
NDR2: 1.280.000 (1.251.000)
NDR Info: 322.000 (283.000)
NDR Kultur: 122.000 (124.000)
N-Joy: 491.000 (513.000)
delta radio: 14.000 (39.000)
R.SH: 23.000 (34.000)
RADIO BOB SH: 17.000 (13.000)
ENERGY Hamburg: 5.000 (6.000)
ROCK ANTENNE Hamburg: 50.000 (39.000)
HAMBURG ZWEI: 10.000 (2.000)
Niedersachsen Funkpaket: 232.000 (200.000)
Antenne Niedersachsen: 584.000 (822.000)
radio ffn: 1.204.000 (1.288.000)
Radio 21: 323.000 (335.000)
Bremen Eins: 249.000 (241.000)
Bremen Zwei: 23.000 (34.000)
Bremen NEXT: 71.000 (80.000)
Bremen Vier: 156.000 (182.000)
ENERGY Bremen: 100.000 (98.000)
radio NRW: 40.000 (28.000)
1LIVE: 160.000 (185.000)
WDR2: 94.000 (89.000)
WDR3: 18.000 (18.000)
WDR4: 31.000 (29.000)
WDR5: 16.000 (21.000)
HI RADIO FFH: 38.000 (37.000)
planet radio: 5.000 (1.000)
harmony.fm: – (7.000)
hr1: 9.000 (13.000)
hr2: 4.000 (4.000)
hr3: 17.000 (12.000)
hr4: 18.000 (6.000)
hr-INFO: – (-)
YOU FM: 9.000 (5.000)
100,6 FluxFM: 1.000 (1.000)
105,5 Spreeradio: – (3.000)
Fritz: 2.000 (2.000)
rbbKultur: 1.000 (1.000)
radioeins: 2.000 (1.000)
Radio Paradiso: 3.000 (1.000)
STAR FM 87.9: 2.000 (7.000)
MDR AKTUELL: 6.000 (4.000)
MDR JUMP: 38.000 (41.000)
MDR KULTUR: 4.000 (9.000)
MDR SPUTNIK: 3.000 (1.000)
Ostseewelle: 8.000 (8.000)
89.0 RTL: 268.000 (236.000)
MDR S-AN: 33.000 (32.000)
Radio Brocken: 14.000 (16.000)
radio SAW: 105.000 (103.000)
ROCKLAND: 5.000 (-)
Militär/Ausland/Sonstige: 187.000 (164.000)

[Quelle: reichweiten.de]
Wo sind die Hörer hin? Natürlich gibt es immer Schwankungen durch statistische Ungenauheiten aber so viel Minus ist schon auffällig.

Im Frühkahr 2021 wird es keine ma Audio geben. Aufgrund der Corona-Krise und des dadurch eingebrochenen Werbemarktes erscheinen die nächsten Statistiken zur Radionutzung erst in einem Jahr.

Programme 2. DAB-Paket national bekannt

Vor ziemlich genau zwei Jahren wurde bekannt, dass die Antenne Deutschland GmbH den Zuschlag für die zweite nationale Digitalradiokette erhalten hat. Seither gab es viele Gerüchte und Spekulationen wer in diesem Paket sein könnte. Seit heute gibt es etwas Licht im Gerüchtewald. Gemäß einer Pressemitteilung sind 14 von 16 Programmplätzen belegt, diese Belegung sieht wie folgt aus:

– Antenne Bayern
– Drivers Classics
– ein zweites Programmformat der ENERGY Gruppe in Deutschland
– JOKE FM
– PROFI Radio
– RTL Radio
– ROCK ANTENNE
– TOGGO Radio
Sechs Plätze sollen durch Programme der Antenne Deutschland GmbH belegt werden, zwei Plätze sind noch frei.

„Drivers Classics“ ist mir völlig unbekannt (sowohl Format als auch Gesellschafter), PROFI Radio soll eine Art „Handwerkerradio“ werden (vielleicht mit den besten Baustellen der 80er und 90er?). Beide Stationen überleben gefühlt nicht die ersten 12 Monate.

Interessant finde ich den Schachzug von RTL mit gleich zwei Programmen an den Start zu gehen. Jahrelang hiess es aus dem Hause RTL, dass sich DAB+ nicht durchsetzt und uninteressant sei. Dabei habe ich gerade dem Format von RTL Radio als „Deutschlands Hit-Radio“ große Chancen zugerechnet. Ich bin gespannt was passiert.

Das zweite nationale DAB-Paket steht unter keinem guten Stern. Zur IFA sollte der Testbetrieb starten, der fällt nun allerdings aus (Corona sei Dank). Aktuell soll es wohl im Oktober losgehen, 67 Millionen Hörer möchte das Konsortium dann erreichen.