BFBS 1 Bielefeld vor dem Aus?

Es ist eine Frage der Zeit bis die letzten britischen Soldaten Ostwestfalen verlassen. Und mit Ihnen verschwindet voraussichtlich auch BFBS 1 von der leistungsstarken UKW-Frequenz 103,0 MHz.
Derzeit wird BFBS 1 mit 70 kW vom Bielefelder Hünenberg verbreitet, es ist in einem Umkreis von etwa 100 km von Bielefeld ohne großen Aufwand zu empfangen (freie Frequenz vorausgesetzt).
Ziehen die Briten ab, ist die Verbreitung des Programms auf einer so leistungsstarken Frequenz eigentlich nicht mehr nötig.

Gestern sind im wöchentlichen Frequenzupdate der BNetzA neue Frequenzen in Ostwestfalen aufgetaucht. Dabei könnte es sich um Ersatzfrequenzen für BFBS 1 handeln. Es geht um folgende Frequenzen an folgenden Standorten:

88,4 Bad Oeynhausen (0,020 kW)
89,6 Bad Oeynhausen (0,1 kW)
91,2 Paderborn (2,5 kW)
91,7 Bielefeld-Friedrichsdorf (0,45 kW)
101,6 Herford (1,38 kW)

Ob es sich bei diesen Frequenzen um Ersatz für die Bielefelder 103,0 handelt, ist natürlich reine Spekulation. Fakt ist, dass BFBS 1 im Rahmen der Truppenreduzierung die 103,0 augeben wird. An wen diese sehr gute Frequenz geht ist noch unklar, ich hoffe auf den Deutschlandfunk (der im Gegenzug viele kleine Sender bis rauf nach Damme abschaltet und für andere Anbieter freigibt). Sollten weitere Fakten bekannt werden, lest Ihr sie hier.

Mit einer Verschiebung auf schwächere Frequenzen verschwindet für viele Hörer die Möglichkeit Radio jenseits des deutsche Formats zu hören. Ich persönlich habe BFBS 1 in den vergangenen Jahren aus den Augen verloren, der Sender ist (vor allem in OWL) aber dennoch meine Nummer 1 wenn mir nur UKW zur Verfügung steht.

Das Ganze erinnert übrigens an den großen Frequenztausch im Sommer 2010. Von diesen Frequenzen ist mitlllerweile keine mehr On Air.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.