Deutschlandfunk auf 103,0 aus Bielefeld?

Die UKW-Szene in Oswestfalen wird sich in Kürze bewegen. Sollte der Deutschlandfunk die leistungsstarke 103,0 MHz aus Bielefeld-Hünenberg erhalten, werden einige schwächere Frequenzen frei.
Was könnte passieren?

91,5 (Beckum) –> unbelegt oder Umzug nach Münster für Radio Q mit 100 Watt, Abschaltung der 90,9
92,2 (Lemgo) –> Sublokalfunk / Neuausschreibung
93,9 (Bad Oeynhausen) –> aufgeben da Interferenzen mit Bremen-Walle (93,8)
94,0 (Hannover/Telemax) –> überflüssig, Torfhaus reicht eigentlich aus
94,5 (Paderborn) –> Sublokalfunk / Neuausschreibung
95,4 (Damme) –> Aufgabe da Interferenzen mit diversen Sendern
95,5 (Bielefeld) –> Sublokalfunk / Neuausschreibung mit geringerer Sendeleistung da Gleichkanalstörungen
101,8 (Osnabrück) –> Aufgabe da Interferenzen mit Barsinghausen
104,4 (Schwerte) –> Sublokalfunk / Neuausschreibung
104,5 (Münster) –> Aufgabe da Interferenzen mit Markelo
106,1 (Stadthagen) –> Aufgabe, Versorgung durch Bielefeld und Torfhaus sollten reichen
106,6 (Warburg) –> Lokalfunk?
107,2 (Warendorf) –> Umkoordinierung nach Osnabrück-Widukindland oder Bad Iburg (Dörenberg) mit Richstrahlung Süden für Radio Osnabrück, Aufgabe der 93.6

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Umzug Sender Melle (Radio Osnabrück)

Sendestandorte werden nicht (mehr) so häufig verlagert. Einmal koordiniert und in Betrieb bleiben s...

Zurück im Radio

Ziemlich genau sechs Jahre nach meiner letzten regelmäßigen Sendung bin ich ab morgen wieder häuf...

Radio Osnabrück neu auf 102,2 MHz

Seit gestern Abend ist Radio Osnabrück im südlichen Landkreis in besserer Qualität zu empfangen. ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.