Mein NRW digital gestartet

Alle DAB-Fanboys… DAB-Fans in Nordrhein-Westfalen haben diesen Tag seit Jahren herbei gesehnt, heute war es nun soweit: das erste Privatradio-Paket ist gestartet! In den vergangenen Tagen wurden Tests beobachtet, seit etwa heute 14:00 Uhr ist das Ganze auf Sendung. Doch ist das die große Radio-Revoltuion?

In NRW kann man über UKW bisher die Programme des WDR, die NRW-Lokalsender, die Deutschlandradios und ggf. Campusradios empfangen. BFBS wurde auf ein Minimum gestutzt, glücklich schätzt sich wer in Grenzlage zu den Niederlanden oder Belgien wohnt. Natürlich kann man in NRW auch die Nationalen Pakete 1 (Ursprungsbelegung von 2011 – interessant im Vergleich zu heute) und 2 (gestartet vor etwas mehr als einem Jahr) empfangen, gehört wird DAB+ im Vergleich zu UKW oder Webradio aber eher wenig.

Werfen wir einen Blick auf den grandiosen Inhalt des neuen NRW-Paketes:

– ANTENNE NRW
– KulthitRADIO
– ENERGY NRW
– RADIO 21 NRW
– Radio TEDDY NRW
– NOXX
– KISS FM
– egoFM
– Schlager Radio
– BOLLERWAGEN

Geplant ist die Aufschaltung von:
– Oldie Antenne
– Radio Holiday
– Paradiso
– Sportradio NRW
– Feelgood Radio
– ENERWE HITRADIO

In meinen Augen nicht viel mehr als die Resteverwertung mehr oder weniger großer Stationen. Da werden Pseudo-Fenster suggeriert oder einfach nur Webkanäle aufgeschaltet (siehe BOLLERWAGEN – Webchannel von ffn). Natürlich besteht die Möglichkeit, dass diese Programme ausgebaut werden, ich denke aber eher nicht. Unterm Strich also Musikkanäle, die ich mit Hilfe von Spotiy oder Youtube noch besser auf meinen Geschmack abstimmen kann.

Und die technische Reichweite? Hier wurde geklotzt statt gekleckert. Mit dem Sendestart heute sind folgende Standorte On Air:

Minden Porta Westfalica (2,0 kW)
Schöppingen (2,0 kW, Erhöhung auf 10 kW geplant)
Bielefeld/Hünenburg (10,0 kW)
Münster/Fernmeldeturm (5,6 kW)
Wesel-Büderich 2,5 kW)
Eggegebirge/Lichtenauer Kreuz (10,0 kW)
Dortmund/Florianturm (6,3 kW)
Essen-Holsterhausen (5,0 kW)
Düsseldorf/Rheinturm (5,0 kW)
Hochsauerland (4,0 kW)
Ebbegebirge Herscheid (5,0 kW)
Köln/Colonius (6,3 kW)
Siegen Süd (1,0 kW)
Aachen/Karlshöhe (3,2 kW)

Folgen sollen noch die Standorte:
Köterberg (Lügde-Rischenau)
Wuppertal/Westfalenweg
Bonn/Venusberg (5,0 kW)

Wenige Kilometer nördlich von Osnabrück kann ich das Paket nicht wirklich empfangen:
Mein NRW digital
Mein NRW digital

Die Programme des WDR sind hier im Grenzbereich auch mobil ohne Probleme zu empfangen, hier hilft der Sender Ibbenbüren. Eine Aufschaltung des Paketes an diesem Standort würde nochmal einen ordentlichen Zuwachs bei der technischen Reichweite bringen.

Das Paket ist nett gemeint, wird meiner Meinung nach aber kaum zum Durchbruch zum des Digitalradios beitragen. Dafür ist das Angebot einfach zu schwach.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Luistercijfers November-Dezember 2021

Die Specials zum Jahresende haben im niederländischen Radio für Verschiebungen im Ranking gessorgt...

DAB+: 2. Nationales Paket auf Sendung

Seite heute Morgen gegen 6.30 ist das 2. nationale DAB+Paket auf Sendung. Die Standorte wurden im La...

DAB-Testausstrahlungen 2. Bundesmux aus Osnabrück

Seit einigen Tagen werden in ganz Deutschland DAB-Testausstrahlungen für den 2. Bundesmux beobachte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.