Licht aus am Sender Smilde

Durch eine Stromstörung in der niederländischen Provinz Drenthe ist heute der Großsender SmildeHoogersmilde ausgefallen. Das berichtet u.a. RTV Drenthe. Betroffen von diesem Ausfall waren neben dem DVB-T-Fernsehen auch die (leistungsstarken) UKW-Sende, der Ausfall dauerte etwas über zwei Stunden. Off Air waren:

Radio 1 (91,8 MHz / 100 kW)
Radio 2 (88,0 MHz / 100 kW)
3 FM (88,6 MHz / 35 kW)
Radio 4 (94,8 MHz / 100 kW)
Radio Drenthe (90,8 MHz / 4 kW)
SkyRadio (101,0 MHz / 100 kW)
Radio Veronica (103,2 MHz / 13, 2 kW)
Slam FM (99,6 MHz / 17 kW)
RadioNL (97,1 MHz / 0,933 kW)
City FM (98,7 MHz / 67 kW)

Lediglich Q Music (100,4 MHz / 89,1 kW), 100 % NL (94,2 MHz / 0,575 kW), BNR Nieuwsradio (89,6 MHz / 4,27 kW) und Arrow Classic Rock (87,6 MHz / 44,7 kW) waren während des Ausfalls zu hören. Durch die Störung war der Nordosten der Niederlande von Radio und Fernsehen abgeschnitten. Der Standort Smilde-Hoogersmilde dient ja nicht nur dem Direktempfang sondern versorgt teilweise auch Kabelkopfstationen und kleinere Sender. Warum es keine oder nur unzureichende Backup-Massnahmen gab/gibt (Q Music, Arrow Classic Rock, 100 % NL und BNR Nieuwsradio liefen wohl über ein Notstromaggregat weiter, die restlichen Sender waren wohl nicht mit dem Genenrator verbunden) ist unklar. Gerade bei einem so wichtigen Standort müsste es doppelte und dreifache Absicherung geben bzw. die öffentlich-rechtlichen Sender dürften Vorrang vor allen anderen Stationen haben. RADIO1NL dient als sog. “Rampzender” und soll bei Katastrophen, Unglücksfällen, Krieg etc. die Hörer landesweit informieren und warnen.

Besondere Empfänge konnte ich Dank des Ausfalls nicht machen. Die Sender aus Smilde sind hier nicht mehr stark genug. Im UKW/TV-Forum gab es zum Zeitpunkt des Aufalls Empfangsberichte über Sender aus u.a. NRW, Rheinland-Pfalz und Dänemark.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.