Reciva Internet Radio-Portal wird eingestellt

Seit etwa 2008 besitze und benutze ich einen WLAN-Radio. Es war seinerzeit war mit knapp 100 € sehr günstig und es hat mir immer gute Dienste geleistet. Warum WLAN-Radio? 2008 steckten Smartphones noch in den Kinderschuhen, das erste iPhone war seit gerade einem Jahr auf dem US-Markt und mit 500 Euro (inklusive Mobilfunkvertrag) teuer.
Bei dem Gerät handelt es sich um ein dnt IPdio mini. Es steht seit dem ersten Tag bei mir am Bett ich nutze es zum Einschlafen oder nach dem Aufwachen. Das Gerät hängt am Reciva Internet Radio-Portal. Über dieses Portal pflege ich meine Favouriten. Lege ich dort keine Sender fest, kann ich auch nach Herkunftsländern oder Musikrichtungen suchen.

Vor kurzen wurde bekannt, dass Reciva seinen Dienst einstellt.
Bisher ist unklar, ob ich das Radio ab Fabruar noch weiter nutzen kann. Meines Wissens nach kann man nicht direkt auf das Gerät zugreifen um Streamadressen lokal zu speichern. Neben der Radiofunktion unterstüzt es u.a. UPnP, ich kann damit auf Audiodateien im lokalen Netzwerk zugreifen. Das hat für mich aber nichts mit Radiohören zu tun.

Ich möchte auch in Zukunft nicht auf Internetradio am Bett bzw. im Schlafzimmer verzichten. Nun bleibt die Frage: hole ich mir ein neues Internetradio falls das dnt ab Februar nicht mehr funktioniert, nehme ich ein altes Smartphone und koppel es mit einem Bluetoothlautsprecher oder baue ich mir eine eigene Lösung mit Hilfe eines Raspberry Pi?