Galaxy S5: Update auf Android 5.0

Vor einigen Wochen bot mein Galaxy S5 mir ein Software-Update an:

Samsung Galaxy S5

Es war also an der Zeit das “alte” Adroid 4.4.2…

Samsung Galaxy S5

… auszutauschen. Das Update verlief problemlos, ich konnte allerdings nach Abschluss kein Googlekonto mehr einrichten. Damit waren auch alle Apps verschwunden. Herzlichen Glückwunsch. Ich habe dann einen Werksreset durchgeführt, danach konnte ich wieder ein Google-Konto einrichten und meine Apps installieren. Ein ziemlich blöder Bug.

Android 5.0 finde ich optisch gewöhnunsgbedürfig:

Samsung Galaxy S5
Samsung Galaxy S5

Erinnert mich irgendwie an Apple. Positiv finde ich hingegen die Akkulaufzeit: Zwei Tage ohne Aufladung ist mittlerweile keine Seltenheit mehr:

Samsung Galaxy S5

Zwei Tage sind natürlich kein vergleich zu den guten alten Nokia 6310i-Zeiten 😉 Eine nicht ganz so tollte Update-Nebenwirkung war diese hier

Akkulaufzeit Samsung Galaxy S5

Seit etwa sechs Wochen bin ich Besitzer eines Galaxy S5. Rezensionen zu diesem Gerät finden sich en masse, ich bin kurz gesagt zufrieden mit dem Gerät. Auch die größeren Abmessungen des Handys sind mittlerweile nichts Besonderes mehr. Eher im Gegenteil: mein altes S2 wirkt mittlerweile klein.

Bekannte nutzen dieses Modell schon länger und haben oft von der Akkulaufzeit geschwärmt. Bei meinem S2 hielt der Akku zum Schluss gerade mal einen Tag, ich habe im Oktober einen Noname-Akku gekauft (auch wenn viele Rezensionen und Erfahrungsberichte bei Amazon & Co. eher gemischt waren). Den Akku des S5 habe ich natürlich komplett aufgeladen und dann Handy dann ganz normal genutzt (ähnlich wie beim S2). Ein bischen Surfen, ein bischen WhatsApp, ein bischen Rumdaddeln. Der Akku hat tagsüber etwa 60% seiner Kapazität verloren, das kannte ich aber schon so ähnlich vom Galaxy S2. Ist dann halt wohl so.

Am vergangen Samstag war ich mitten in der Schneefront unterwegs und habe das S5 als Navi genutzt. Zwischendurch habe ich noch ein bischen telefoniert, der Akku war zwischenzeitlich auf unter 30%. Ich habe das Handy über den Zigarettenanzünder im Auto wieder aufgeladen, vor dem Einschlafen war der Akku zu ca. 35% geladen. Am Sonntagmorgen war das Handy dann aus, der Akku hatte sich über Nacht wohl entladen. Also habe ich den Akku wieder halb aufgeladen, das Handy am Sonntag benutzt und in der Nacht zu Montag komplett geladen. Am Montag habe ich das Handy normal genutzt, abends hatte der Akku noch 79% seiner Laufzeit. Ähnlich ist es jetzt, hier ein Blick auf die aktuelle Kapazität:

Samsung Galaxy S5

Keine Ahnung was passiert ist aber ich bin ziemlich überrascht von der plötzlichen Kapazität des Akkus. Ich werde es weiter beobachten.

Samsung Galaxy S2 vs. Cubot S108 – kurzer Zwischenruf

Der Chinese, den ich hier ja schon mal kurz vorgestellt habe, schlägt sich ziemlich wacker. Natürlich werde ich noch ausführlicher darüber berichten, das Gerät bereitet mir aber weniger Kopfschmerzen als mein Galaxy S2. Auch nach einigen Tagen Nichtnutzung überrascht es mich immer wieder mit Abstürzen, Einfrieren oder unvorhersehbaren Neustarts. Eigentlich habe ich keine Lust das Rooting,  es wird aber wohl darauf hinauslaufen wenn ich es noch länger nutzen möchte. Die Abende werden ja wieder länger, vielleicht opfere ich mal einen solchen. Oder kann mir jemand eine DAU-Anleitung geben?