Imphal Barracks Osnabrück

Ich finde es nach wie vor faszinierend “einfach so” auf dem Gelände ehemaliger britischer Kasernen umherlaufen zu können. Die Winkelhausenkaserne (von den Briten als “Roberts-Barracks” bezeichnet) im Osnabrücker Hafen dient ja bereits seit einiger Zeit als Standort für Polizei und Finanzamt. Zusätzlich haben sich dort noch weitere Firmen (Logistiker etc.) angesiedelt. Und Dank ihrer verkehrsgünstigen Lage und eines Kaffee-Dienstleisters ist das Gelände vermutlich Vielen bekannt.
Robert Barracks OsnabrückEtwas weniger zugänglich ist das Kasernengelände am Limberg in der Dodesheide (Imphal/Mercer Barracks). Hier haben sich mittlerweile auch viele (vor allem kleine) Firmen angesiedelt, die die Baracken als Lager- und/oder Büroraum nutzen. Gefühlt (und im Vergleich zum Hafengelände) wurde hier jedoch relativ wenig umgebaut, das Orginalfeeling ist für mich noch da. Rund sieben Jahre nach Abzug der britischen Truppen sind die offensichtlich nicht vermieteten Gebäude teilweise ziemlich heruntergekommen. Hier ein paar Eindrücke aus der vergangen Woche:

« 1 von 42 »

Zusätzlich habe ich mich im Thema “HDR” versucht:
« 1 von 14 »

Eröffnungsfahrt 2016

Es war mit Werten knapp über 0°C relativ kühl heute, dafür aber trocken und sonnig. Was liegt da näher als sich aufs Rad zu schwingen und die Saison offiziell einzuläuten? Vor der Abfahrt überquerten mich Gänse auf dem Weg nach Norden. Frühlingsboten?
ZugvögelZugvögelFahrradOsnabrückOsnabrückEine Statistik kann ich nicht liefern, da sich meine Lieblings-Tracking-App “Meine Tracks” nur sporadisch mit dem GPS-System verbunden war. Meine Tour führte mich auch auch auf das Gelände des alten Güterbahnhofs in Osnabrück. Hier habe ich ohne Statitv und nur mit Handy bewaffnet eine Panorama-Aufnahme angefertigt:

Alter Güterbahnhof OsnabrückGeht noch schicker, für freestyle aber okay.

Hat jemand einen guten Tipp bzgl. GPS-Tracking-Apps? Meine Tracks wird leider eingestellt und ist ab April vmtl. ohne Funktion. Darstellung der zurückgelegten Strecke auf einer Karte sowie Ermittlung von Wegstrecke und Geschwindigkeiten (Durchschnitt, Maximal) reichen aus, alles andere (Export-Funktionen etc.) wären Luxus.

Dickes Ding

Wenn ich etwas Zeit habe, schnappe ich mir gern eine Kamera und fotografiere drauflos. Jahrelang habe ich meine gute alte Pentax Optio S50 (2005, 5MP) genutzt. Und diese nutze ich auch heute noch gelegentlich. Gerade indoor liefert sie bessere Ergebnisse als manch moderne Digitalkamer (nein, nicht die vom Wühltisch). Auf meinem Wunschzettel stand schon jahrelang eine digitale Spiegelreflexkamera. Vor etwas über einem Jahr habe ich mir diesen Wunsch erfüllt und bin im Besitz einer Panasonic DMC-G1 (12MP). Ein Quantensprung im Vergleich zur alten Pentax, allerdings kann ich die mal nicht so eben in der Hosentasche verschwinden lassen.

Mein neustes Spielzeug ist ein dazugehöriges Teleobjektiv. Ich könnte jetzt zig technische Daten runterschreiben, lasse an dieser Stelle aber lieber Bilder sprechen.

Blick auf den Mond mit der Pentax
Blick auf den Mond mit dem serienmässägen Objektiv der PanasonicZoomNoch mehr ZoomMehr Zoom geht nicht

Das Teleobjektiv hat zwar fast den gleichen Preis wie die Kamera, der Spassfaktor ist aber riesig. Weitere Fotos werden folgen.

Alter Güterbahnhof

Mein Hobby Fotografie kommt in den letzten Monaten definitv zu kurz. Mal hier ein Schnappschuss, mal da ein ausnahmsweise gut gelungenes Foto, das wars dann aber auch schon. Ein Objekt in Osnabrück steht schon seit einigen Jahren auf meinem Wunschzettel: der alte Güterbahnhof. Am vergangenen Sonntag haben die bessere Hälfte und ich den Weg dorthin angetreten.

Das Gelände ist sei Jahren stillgelegt, einige gastronomische Einrichtungen haben sich direkt am Eingang die grossen Grundstücks niedergelassen. Die Gebäude dienen seit Jahren als Kulisse für viele Fotosessions, ich habe schon zahlreiche Bilder von dort gesehen. Daher war ich umso neugieriger. Herausgekommen sind dabei folgende Fotos:

Alter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof Osnabrück

Das Betreten des Geländes ist natürlich verboten. Wer sagt denn, dass ich die Fotos selbst geschossen habe 😉 Auf der anderen Seite bin ich mir ziemlich sicher, dass sich ein Abstecher dorthin lohnt.