dnt IPdio mini ohne Funktion (Reciva-Radioportal)

Die Freude über mein immer noch funktionierendes dnt IPdio mini totz Closedown des Reciva-Portals währte nur wenige Tage. Mittlerweile erhalte ich nur noch die Fehlermeldung “Suche Gateway”. Selbst mein interner Medienserver ist nun via UPnP nicht mehr erreichbar.

Somit benötige ich nun eine Lösung für mein Schlafzimmer-Radio (möglichst Plug & Play).

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

ma 2022 IP Audio III

Die Zahlen zur Nutzung von Livestreams im 2. Quartal 2022 liegen vor. In diesem Zeitraum gab es eine...

ma 2022 IP Audio II

Die Nutzung von Livestreams hat im 1. Quartal zugenommen. Das zeigt die ma 2022 IP Audio II. Die dur...

Videostream Radio Osnabrück vom 02.04.2022

Heute Vormittag habe ich nach längerer Zeit mal wieder einen Videostream aus dem Radio Osnabrück-S...

9 Gedanken zu „dnt IPdio mini ohne Funktion (Reciva-Radioportal)

  1. Hallo Thomas,

    habe gerade Deinen Blog Post gelesen.

    Habe meine beiden Ipodio Mini auch gerade entsorgt 😐
    Würde mich freuen, wenn hier eine gute Alternative zum Ipodio Mini empfohlen wird… 😀🤷‍♂️

    Gruß
    Chris

    • Das kommt darauf an, wie komfortabel man es gerne hätte. Wer eine der älteren Anlagen mit UKW-Radio und AUX-Port hat, der schließt an den AUX-Port einen DAB+Adapter an, der auch einen Bluetooth Empfänger integriert hat. Dann kann man an der Anlage nicht nur DAB+ sondern auch Zuspielungen aus dem Smartphone per Bluetooth anhören. Mich interessiert nur ein halbes Dutzend Sender. Die ruft man dann auf dem Smartphone per Radio-App ab.

  2. Das sollte es nicht mehr geben, wenn wir unsere Umwelt ernst nehmen. Nach diesen Reciva-Radios folgen UKW-Empfangsgeräte und Personal Computer mit Windows 10, die keinen Prossesor für Windows 11 haben.

    Die Europäische Union muss Gesetze schaffen, die das in den Griff bekommen: Umweltfreundliche Updates, Reparaturmöglichkeiten u.ä.

  3. Mein Reciva Radio ist nun nicht mehr sinnvoll zu gebrauchen (dnt IPdio Tune).
    1. Die lokal gespeicherten Favoriten funktionieren nicht mehr. Denn es wird offenbar nicht die Stream-Adresse lokal gespeichert, sondern der gezielte Zugriff auf das Reciva-Portal, das nun nicht mehr da ist.
    2. Die in der FritzBox gespeicherten Streamadressen können per UPNP weiterhin aufgerufen werden. ABER: Alle ein oder zwei Minuten sucht das Radio das Portal, (oder ein „Token” vom Portal), findet es nicht, springt in das Auswahlmenü UND BRICHT dafür DAS ABSPIELEN DES STREAMS AB, den es per UPNP zugewiesen bekam. Nun muss man den UPNP-Stream aus der FritzBox neu anwählen. Das wiederholt sich alle ein bis zwei Minuten … So ist das Radio praktisch unbrauchbar. Eine Lösung habe ich bisher nicht gefunden.

  4. Hallo,

    bei mir funktionieren alle gespeicherten Sender noch. Ich kann diese aber nur über die Programmtasten am Radio oder auf der Fernbedienung anwählen. Bei dem Weg über Favoriten oder Verlauf erscheint die Meldung “Keine Internetverbindung”. Es ist mir gelungen, einige Programmplätze zu wechseln, aber neue Sender kann ich wegen des Totalausfalls bei den Menüs Sender/Favoriten/Verlauf nicht hinzufügen.

    Wichtig bei diesem Verfahren erscheint mir Folgendes:
    1. Fehlermeldungen nach dem Einschalten ignorieren.
    2. Back-Taste mehrfach drücken, bis “Sender” als Auswahl erscheint. Enter-Taste nicht verwenden.
    3. Programmtaste mit gespeichertem Sender anwählen.

    Bei mir läuft das, wie das genau funktioniert ohne Reciva, weiß ich allerdings nicht.

    Viele Grüße
    Kilian

  5. ich habe noch den großen dnt ipdio und dafür eine Lösung gefunden.
    Hier sucht es zwar ewig das gateway aber über die back Taste kann ich im Menü unter Mediaplayer/UPnP Server das NAS meiner Fritzbox ansteuern.
    dort habe ich pro Sender eine Textdatei mit Endung .mp3 angelegt. In der Textdatei steht genau eine URL des WebRadio-Senders. Diese “mp3” kann man zur Wiedergabeliste hinzufügen auf dem ipdio abspielen. Seltsamerweise findet der ipdio keine m3u Dateien und auch nicht die in der fritzbox konfigurierten podcasts und radiosender. Wieder ein Gerät vor dem Sperrmüll gerettet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.