My Favourite Tunes 2019

Am Ende des Jahres ist es natürlich an der Zeit auf die Tracks des vergangenen Jahres zurück zu blicken. Deutschrap hat in den vergangenen 12 Monaten dominiert, aus vielen Autos wummert mehr oder weniger guter Gangsta-Rap. Ist nicht meine Kanne Bier. Glücklicherweise gab es über den Deutschrap hinaus Tracks, die es meiner Meinung nach verdient haben ins Rampenlicht gesetzt wzu werden. Hier meine Top 20:

01. Paul Kalkbrenner – No Goodbye
02. Dardan feat. Xiara – Genauso
03. Gesaffelstein feat. Pharrell Williams – Blast Off
04. Sub Focus & Wilkinson – Illuminate
05. MK – Body 2 Body
06. Quintino – Tututu
07. Deichkind – Richtig gutes Zeug
08. Dua Lipa – Don’t Start Now
09. The Weeknd – Blinding Lights
10. SeeB feat. Highasakite – Free To Go
11. Kool Savas feat. Nessi – Deine Mutter
12. White Lies – Tokyo
13. DJ Antoine feat. Eric Zayne & Jimmi The Dealer – Loved Me Once
14. Saint Jhn – Roses [Imanbek RMX]
15. Alesso – Time
16. Yolanda Be Cool – Dance And Chant
17. Post Malone – Circles
18. Eddie Thoneick & Kurd Maverick feat. Errol Reid – Lonely
19. Showtek feat. Leon Sherman – Listen To Your Momma
20. Calvin Harris + Rag’N’Bone Man – Giant

Verlinked ist wie immer meine Spotify-Playlist, sie umfasst weitaus mehr Tracks. Und sie wird in den kommenden Wochen sicher noch erweitert. Viel Spaß damit.

Rob Stenders hat mich vor ein paar Wochen mit dem Thema “Decade-Playlist” konfrontiert. Kann ich machen, allerdings werde ich dieses Vorhaben vmtl. nie umsetzen. Trotzdem mache ich mir Gedanken über die für mich wichtigsten Künstler. Spoiler: Calvin Harris wird ganz weit oben sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.