Radiomarkt in Hamburg vor Änderungen

Generell werden UKW-Lizenzen in Deutschland einfach nur verlängert. Lässt sich ein Radioveranstalter nichts zu Schulden kommen oder gerät er nicht in wirtschaftliche Schieflage, behält er seine UKW-Lizenz. Anders in Hamburg: dort wurden bestehende Lizenzen nicht einfach so verlängert.

Die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hatte im Februar diesen einen großen Teil der UKW-Frequenzen in Hamburg neu ausgeschrieben. Das war übrigens die erste Ausschreibung seit 1991. In der heutigen Sitzung wurde über folgende Neulizenzierungen entschieden:

91,7 917xfm → ab 01.04.2022 ByteFM
95,0 HAMBURG ZWEI → bleibt unverändert
97,1 ENERGY Hamburg → ab 01.08.2020 FluxFM
103,6 Radio Hamburg → bleibt unverändert
104,0 Radio Hamburg mit Cityfenster → ab 01.04.2022 ByteFM
106,8 ROCK ANTENNE Hamburg → bleibt unverändert

Beworben hatten sich folgende Programmveranstalter:
917XFM, egoFM, HAMBURG.FM, HAMSTURAD, Radio TEDDY (für 91,7 und 104,0)
ENERGY Hamburg (für 97,1)
Metropol FM, Radio Paradio (für 95,0)
[Quelle: www.ma-hsh.de]
Die Macher von ENERGY dürften über diese Entscheidung alles andere als glücklich sein. Seit Oktober 1995 ist das Programm über 97,1 MHz im Raum Hamburg zu empfangen. Von ENERGY bleibt auf jeden Fall das deutschlandweite Programm via DAB+ und vielleicht versucht man ja einen Platz im Hamburger Privatpaket auf Kanal 11C zu bekommen. In den letzten Media-Analysen pendelte der Sender 23.000 und 39.000 Hörern pro Stunde (der Martkführer Radio Hamburg lag zwischen 170.000 und 200.000 Hörern).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.