Norwegen verabschiedet sich von UKW

Seit dem 11. Januar werden in Norwegen Schritt für Schritt die UKW-Sender der landesweiten Ketten zugunsten von DAB+ abgeschaltet. Allen voran marschiert der öffentlich-rechtliche NRK. Damit gehört Norwegen zu den ersten Ländern, die sich von der Verbreitung von Radioprogrammen via UKW verabschieden. Die Abschaltung der UKW-Sender erfolgt schrittweise und soll Ende des Jahres abgeschlossen sein. Lediglich lokale und regionale Sender bleiben vorerst auf ihren Frequenzen zwischen 87,5 und 108,0 MHz.

Rund 74% der norwegischen haushalte verfügen laut radio.no derzeit über DAB+-fähige Empfänger. Die Umstellung wird natürlich von entsprechenden Werbekampagnen begleitet.
Ob die Norweger mit auf DAB+ umziehen oder sich ander Unterhaltungskanäle suchen, wird sich vmtl. erst in ein paar Monaten herauskristallisieren. Spannend ist dieser konspequente Schritt so oder so.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Luistercijfers November-Dezember 2021

Die Specials zum Jahresende haben im niederländischen Radio für Verschiebungen im Ranking gessorgt...

Mein NRW digital gestartet

Alle DAB-Fanboys... DAB-Fans in Nordrhein-Westfalen haben diesen Tag seit Jahren herbei gesehnt, heu...

DAB+: 2. Nationales Paket auf Sendung

Seite heute Morgen gegen 6.30 ist das 2. nationale DAB+Paket auf Sendung. Die Standorte wurden im La...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.