Xmarks nervt

Ich möchte dieses Blogzeugs nicht als Ventil für meine schlechte Laune benutzen. Eigentlich habe ich gar keine schlechte Laune. Ein lustiges Wochenende liegt hinter mir (na? kick!fm verpasst? Pech, es gibt keine Podcasts 😉 ), das Wetter ist untypisch warm (19°C Anfang November? Wie geil ist das denn?) und so weiter. Aber es gibt doch eine Sache die mich nervt: Xmarks. Vor nem halben Jahr habe ich dieses System gelobt. In den letzten Wochen zeigte mir die Statusleiste im Firefox immer mal wieder “Synchronisierungsprobleme” an. “Naja, das wird schon” habe ich gedacht. Vor ein paar Tagen habe ich dann meine Bookmarks geöffnet und festgestellt, was bei den Fehlermeldungen offensichtlich passiert ist: Xmarks hat meine Lesezeichen durcheinander gewirbelt und z.B. den Ordner “Lesezeichen-Symbolleiste” ungefähr 60mal in die Liste gepackt. Mindestens genauso oft standen einzelne Links in der Aufstellung. Der gesuchte Link war natürlich weg. Ich habe Xmarks dann direkt deinstalliert, meine Links weitestgehend wieder rekonstruiert und nutze seither die FF-interne Sync-Funktion. Weniger ist manchmal mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.