BFBS R1 97,6 wieder auf Sendung

Seit Dienstag sendet BFBS R1 wieder aus Visselhövede auf 97,6 MHz. Der Sender wurde wieder in Betrieb genommen, weil es im Bereich Celle seit der Abschaltung der 97,6 Empfangsprobleme gab (Braunschweig sendet auf 93,0 MHz nur mit ca. 1kw anstatt 40 kW). BFBS hat sich daher mit dem NDR (Betreiber des Senders) geeinigt die 97,6 temporär zu aktivieren. Braunschweig-Drachenberg soll ab Mitte wieder mit „voller Leistung“. Bis dahin sendet BFBS wieder auf der altbekanten 97,6.

Favourite Five 10/2011

Das kleine Update für Freunde des guten Musikgeschmackes:

01. Kele feat. Lucy Taylor – What Did I Do
02. Waylon – The Escapist
03. Ferry Corsten & Armin van Buuren – Brute
04. Drumsound & Bassline Smith – Close
05. Rihanna feat. Calvin Harris – We Found Love

Und morgen Abend ab kurz nach 19.00 Uhr gibts mich wieder im Radio – natürlich auf OSradio 104,8. Wir hören uns!

BFBS Radio 1 gibt 97,6 auf

Das Gerücht machte schon länger die Runde, vor wenigen Wochen gab es die Bestätigung und seit gestern ist es Fakt: BFBS Radio 1 wird in der Lüneburger Heide nicht mehr länger über die Frequenz 97,6 MHz verbreitet. Seit den 60er Jahren wurde aus Visselhövede das britische Soldatenprogramm verbreitet, der Sender erreichte mit seiner Leistung von 30 kW die Lüneburger Heide und versorgte u.a. auch Teile Hamburgs. Vor ein paar Jahren gab es Umbauarbeiten am Standort Visselhövede. Die Sendeantennen für BFBS R1 wurde auf einen tieferen Standort am Sendemast verlegt, dadurch verringerte sich die Reichweite des Senders.

BFBS RadioKünftig werden die verbliebenen britischen Truppenstandorte durch Sender in Bad Fallingbostel (100,1 mit 0,05 kW) und Bergen-Hohne (106,7 mit 0,16 kW) versorgt. Ein schwacher Ersatz für die ehemaligen 30 kW.

Gestern Mittag gegen 13.40 Uhr wurde die 97,6 abgeschaltet. Welches Programm über diese Frequenz künftig verbreitet werden soll steht noch nicht fest. Anwärter sind die beiden Deutschlandradios (tendenziell D-Kultur da der DLF in Bremen-Walle und Dannenberg mit 100 kW bzw. 95 kW auf Sendung ist) sowie N-Joy (nutzt hier bisher relativ schwache Frequenzen).

Nach der Abschaltung von Visselhövede in diesem Jahr und Langenberg im vergangenen Jahr gibt es in Deutschland nur noch zwei leistungsstarke Sendestandorte für BFBS R1 in Deutschland. Einmal in Bielefeld (103,0 MHz / 80 kW mit seit Wochen sehr bescheidener Audioqualität) und in Braunschweig. Hier wird offiziell mit 40 kW gearbeitet, der Sender fällt aber seit Monaten immer wieder durch schwankende Leistung und Modulations- oder RDS-Problemen auf. Vermutlich ist die Abschaltung dieses Standortes auch nur noch eine Frage der Zeit. Für die ehemaligen BFBS R1-Hörer in der Lüneburger Heide bleibt nur noch der BFBS-Livestream unter http://mercury.sharp-stream.com/bfbs5?.wma.

KINK FM Off Air

Die Niederlande haben einen Radiosender verloren. Wie bereits im Juli angekündigt hat KINK FM in der Nacht zu vergangenen Samstag seinen Sendebetrieb eingestellt. Als Abschluss wurde seit dem 19. September die “KINK 1600” ausgestrahlt (die 1600 besten Titel zusammengestellt von den KINK FM-Hörern). Damit verlieren die Niederlande den einzigen Alternative-Sender, der landesweit verbreitet wurde (nur via Kabel, das hat dem Projekt letztendlich wohl das Genick gebrochen).

Auf geenstijl.nl wurde folgender, ziemlich zutreffender Nachruft veröffentlicht:

Nederlandse radio nu echt dood: KINK stopt
De VARA is geen RTL. GeenStijl is geen Sargasso. PowNed is geen een soort van BNN. VK is geen NRC. Als al die media zo verschillend zijn, waarom is het aanbod aan muziekzenders in Nederland dan zo’n uitgesproken treurige & volkomen inwisselbare eenheidsworst? Het enige waar je het verschil tussen SkyRadio en 3FM nog aan hoort, is omdat op laatstgenoemde allerlei niet-grappige postpuberale muziekleken door de muziek wauwelen. Alle zenders van 538 tot Q Music spelen dezelfde liedjes uit hetzelfde lijstje op dezelfde volgorde. Dat lijstje heet ‘top 40’ en is al jaren irrelevant omdat niemand nog cd’s koopt. Rob Stenders is in de afgelopen vier jaar driehonderdtweeënvijftig keer van station gewisseld en u heeft het niet eens gemerkt. Eén klein zendertje bood dapper weerstand tegen deze troosteloze smaakvervlakking: KINK FM, ambitieus alternatief met DJ’s die het verschil tussen Kane en Miles Kane nog weten. Helaas ben je dan commercieel kansloos voor een etherfrequentie. Althans, dat vond V-Ventures (lees: Veronica), die eind juni over het graf van overleden KINK-oprichter Arjen Grolleman heen pisten door de zender op te heffen. Tot zo ver hun belofte – op de begrafenis van Grolleman – om een etherfrequentie voor KINK te kopen. Vandaag is de zwanenzang. Tot middernacht wordt de KINK 1600 uitgezonden. Dat zijn 1560 liedjes méér dan al die andere zenders hebben. Daarna is het afgelopen. Meekijken kan op de livestream, rouwen om de dood van alternatieve muziek op de Nederlandse radio via #kinkfm. Daarna is het uitwijken naar Studio Brussel.
JINGLE: Er is hoop. Morgen verrijst Pinguin Radio uit de as van KINK.


Laut radio.nl haben in den letzten Stunden von KINK FM 75.000 Hörer und 45.000 Zuschauer die Streams genutzt. Jantien van Tol hat die letzten Minuten genutzt um sich von Hörern, Mitarbeiternund Förderer des Senders zu verabschieden.  Rob Stenders (Mitbegründer von KINK FM) hat in seiner Sendezeit auf 3FM am Freitagabend die letzten Minuten von KINK FM übernommen, von hier stammt auch dieser Mitschnitt.

Seit Samstagmorgen ist ein Projekt von einigen KINK-Mitarbeitern im Internet auf Sendung. Es heisst Pinguin Radio, hier laufen ebenfalls  wie auf KINK FM Alternativetitel. Einige Sendungen wie z.B. “Club Casablanca” oder “Aardschok” sollen hier verbreitet werden. Der offizielle Start ist im Januar 2012, zzt. ist der Sender über die alten Streamadressen von KINK FM zu hören.

Spätsommer 2011

Der Wettergott hat es in den letzten Tagen gut gemeint mit uns. Sonne, keine Wolke und Temperaturen von denen wir im August nur geträumt haben. Und das an einem langen Wochenende. Was wollen wir mehr? Ich habe mich den vielen Gelegenheitsgrillern angeschlossen…

Grillen… und sogar ein paar Minuten am Strand verbracht (auch wenn dieser etwa 150 von der Küste entfernt war).

ibbgoesbeachMit dem schönen Wetter soll nun Schluss sein, der graue Herbst kann kommen. Muss er aber nicht unbedingt 🙂

Favourite Five 9/2011

Hier mal wieder etwas neuer Stoff für den Player:

01. Kele feat. Lucy Taylor – What Did I Do
02. Ferry Corsten & Armin van Buuren – Brute
03. Rihanna feat. Calvin Harris – We Found Love
04. Di-Rect – The Chase
05. Drumsound & Bassline Smith – Close