Blütenstaub

Seit Anfang der vergangenen Woche gibts schönes Wetter über Osnabrück. Nein, ich beschwere mich nicht, ich geniesse es und habe mir den ersten Sonnenbrand eingefangen. Wer weiss wie der Sommer 2011 noch wird. Ich finde das Wetter jedenfalls fantastisch und habe die Feiertage überwiegend auf dem heimischen Balkon verbracht.

Schaut man jedoch etwas genauer hin, wird dieser Turbofrühling von Turboblütenstaub begleitet. Glücklicherweise halten sich Heuschnupfen & Co. in Grenzen (abgesehen vom sporadischen Nies-Attacken die aber auch andere Gründe haben können). Egal wohin man schaut: überall fliegt und liegt dieses gelbe Zeug. Ein kleines Beispiel: Am vergangenen Donnerstag habe ich den Mini-Grill für das verspätete Angrillen 2011 entstaubt. Vorhin sah das Ding so aus:

Selbst in der Wohnung verwandeln sich dunkle Flächen bei geöffnetem Fenster innerhalb weniger Minuten in die Schattierung einer Dortmunder Fussballmannschaft.

Ein Gedanke zu „Blütenstaub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.