kick!fm 90’s Day

Die Herrschaften von kick!fm veranstalten morgen einen 90s Day. Einen Tag lang nur Musik aus den 90ern. Jaja, das versuchen mittlerweile immer mal wieder andere “grosse” Sender in Deutschland, allerdings wie ich finde relativ lieblos. Und es gibt natürlich die alljährliche 90s Request-Woche beim niederländischen 3FM. Das ist natürlich ganz grosses Kino. Im Gegensatz zu 3FM werde ich morgen Abend auf kick!fm zu hören sein. Im Gepäck habe ich sicher den einen oder anderen guten Titel, aber auch reichlich Trash 😉 Los gehts um 22.00 Uhr (Open End, wie immer), zu hören ist der Sender über die zahlreichen Streams die auf der Seite gelistet sind und über die zig UKW-Frequenzen, die sporadisch in Deutschland auftauchen (einfach mal über die Skala drehen, kick!fm ist mit Sicherheit irgendwo dabei). Wir hören uns.

Manche Dinge ändern sich nie

„Wir haben alles unter Kontrolle“ Diese und ähnliche Sätze hört man gegenwärtig aus Russland, wenn es um die verheerenden Waldbrände geht. Und selbstverständlich sind auch die russischen Atomanlagen nicht von der Feuersbrunst betroffen. Mittlerweile müssen die russischen Behörden aber doch zugeben, dass radioaktiv verseuchte Gebiete brennen. An dieser Stelle frage ich mich: Warum greift Russland nicht auf die Hilfe beispielsweise aus Europa zurück? Es gibt spezielle Löschflugzeuge, die in Alarmbereitschaft sind und bei grossen Waldbränden in Europa eingesetzt werden können. Diese Hilfe wurde verwehrt. Und warum versucht Moskau immer noch Dinge zu verschleiern? Das hat bereits 1986 nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl nicht funktioniert. Und da stand der Eiserne Vorhang noch…

Vorbei (Favourite Five 21/2010)

So, mein Urlaub ist vorbei, das Wetter kann wieder besser werden. War klar, dass in den letzten Tagen fast nur Regen am Himmel zu sehen war und dass sich das Wetter in den nächsten Tagen radikal bessern wird. Ich könnte mich aufregen nützt aber nix.

Vorbei ist damit auch meine kleine Radiopause. Morgen Abend ab 19.00 Uhr bin ich wieder auf OSradio in den CampusCharts zu hören. In den nächsten Wochen werdet Ihr meine Stimme noch häufiger hören, weitere Infos folgen aber noch.

Ebenfalls vorbei ist meine Schreibpause. Hier wird sich in den nächsten Tagen wieder etwas mehr tun. Obwohl: Ich kann mich nicht über Zugriffszahlen beschweren. Die Abschaltung der BFBS-Frequenz im Ruhrgebiet und meine anderthalb Einträge zu diesem Thema haben für ziemlich viele Klicks gesorgt.

Last But Not Least ist es mal wieder Zeit für eine neue Favourite Five:
01. Chicane – Middledistancerunner [DC Rework Edit]
02. Ginger Ninja – Wet Like A Dog
03. BassHunter – Saturday
04. Underworld – Scribble
05. Voodoo & Serano – You Get What You Give

Umgscholt is’

Heute Morgen um 9.50 Uhr war es soweit: Während auf BFBS Radio 1 ein Musiktitel lief, verstummte plötzlich die 96,5 MHz vom Standort Langenberg. Gleichzeitig verschwand die RDS-Kennung, die uns viele Jahre begleitet hat.

Um Punkt 10.00 Uhr ertönten dann Zeitzeichen und Nachrichtenopener vom Deutschlandradio Kultur, die neue RDS-Kennung erschien im Display.

So unspektakulär – also typisch deutsch – verlief heute Morgen einer der grössten Freqenzewechsel der letzten Jahre. Okay, gegen Ende der Nachrichten gab es dann eine typisch trockene Meldung, in der auf die neue Frequenz und 11 Millionen neue Hörer hingewiesen wurde (wobei ich nicht glaube, dass annähernd 11 Millionen Leute den Sender in Deutschland kennen). Das wars dann aber auch schon. BFBS ist seither auf den neuen Frequenzen zu hören und erreicht zumindest in West-NRW nur noch Truppenangehörige und diejenigen, die zufällig in deren Dunstkreis wohnen.

Somit verschwindet ein Musiksender aus dem Ruhrgebiet, der sich auch im Tagesprogramm mal an ungewohnte Sachen herantraut, der WDR und die Locals beschränken sich ja leider überwiegend auf getestete Weichspüler und Klassiker aus dem Backkatalog. Als Alternative bleiben da nur die Sender aus den Niederlanden (3FM etc.) oder aus Belgien (Studio Brussel). Gute Nacht, Du gute alte 96,5 MHz, R.I.P. (Vollgas wirds da vorerst nicht mehr geben).