Alter Güterbahnhof

Mein Hobby Fotografie kommt in den letzten Monaten definitv zu kurz. Mal hier ein Schnappschuss, mal da ein ausnahmsweise gut gelungenes Foto, das wars dann aber auch schon. Ein Objekt in Osnabrück steht schon seit einigen Jahren auf meinem Wunschzettel: der alte Güterbahnhof. Am vergangenen Sonntag haben die bessere Hälfte und ich den Weg dorthin angetreten.

Das Gelände ist sei Jahren stillgelegt, einige gastronomische Einrichtungen haben sich direkt am Eingang die grossen Grundstücks niedergelassen. Die Gebäude dienen seit Jahren als Kulisse für viele Fotosessions, ich habe schon zahlreiche Bilder von dort gesehen. Daher war ich umso neugieriger. Herausgekommen sind dabei folgende Fotos:

Alter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof OsnabrückAlter Güterbahnhof Osnabrück

Das Betreten des Geländes ist natürlich verboten. Wer sagt denn, dass ich die Fotos selbst geschossen habe 😉 Auf der anderen Seite bin ich mir ziemlich sicher, dass sich ein Abstecher dorthin lohnt.

6 Gedanken zu „Alter Güterbahnhof

  1. Ich hatte die Fotos ja schon bei flickr gesehen, wollte noch fragen, ob die aktuell sind….
    Hat sich also nix verändert die letzten Jahre, ich war schon lange nicht mehr da, muss mal wieder hin!!

  2. @ Marlon: Die Adresse ist kein Geheimnis 😉 Fürs Navi reicht “Hamburger Strasse, 49084 Osnabrück”. Oder alternativ: hinter dem Hauptbahnhof (keine fünf Fussminuten).

    @ Joos: Yo, am Sonntagmittag geschossen. Ich muss mir bei Gelegenheit den Ringlockschuppen angucken. Warst Du da schon mal?

  3. Achtung: Das Gelände ist inzwischen in privater Hand mit privatem Wachdienst. Eine christliche Gemeinde, allerdings sehr seltsam und ständig im Streit mit der Stadt. Zuweilen sind auch Bagger angerückt und haben circa. 30% zerstört, bzw. entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.