Xynthia-Update 20:10 Uhr

Seit etwa drei Stunden ist Frau Xynthia in Osnabrück. Sie rüttelt an Jalousien, heult und pfeift um Ecken und durch Ritzen und treibt den Nieselregen waagerecht durch die Strassen. Das Ganze ist weit von Kyrill entfernt (Gott sei Dank). Trotzdem sind die Windgeschwindigkeiten nicht Ohne: Laut der Wetterstation vom Fachbereich Physik der Uni Osnabrück erreichte der Wind dort heute Abend Geschwindigkeiten jenseits 90 km/h.

Ein paar Stunden soll das Ganze noch weiter gehen. Osnabrück bzw. Südwestniedersachsen ist glücklicherweise nicht so stark betroffen wie Mitteldeutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.