Sturmtief Jürgen

Die Meteorologen haben sich bei Jürgen wohl verschätzt. Starker Wind war ja angekündigt, vom einem Sturmtief war aber keine Rede. Schon gestern Morgen war der Wind in Osnabrück relativ stark.

Im Laufe des Mittags legte er merklich zu (begleitet von einem kräftigem Regengebiet).

Da sich Sturmtief Jürgen schwerpunktmässig über der Nordsee ausgetobt hat, haben wir in Südwest-Niedersachsen realtiv viel Glück gehabt. Anders sah es im nördlichen Niedersachen, Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein aus. In Bremen ging beispielsweise ein Binnenschiffer über Bord, er konnte nur noch leblos geborgen werden (siehe u.a. hier). Jetzt ist Jürgen abgezogen und es ist merklich ruhiger. Der Wind weht zwar immer noch, allerdings stehen die aktuellen Böen in keinem Vergleich zu gestern Abend. Dafür regnet es nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.