Aus Sony wird Sony Ericsson

Die nächste Fusion in der turbulenten Welt der Wirtschaft? Nö! Ich habe nur meinen Sony XDR-S3HD verkauft und mir ein Sony Ericsson C902 zugelegt. Das Gerät hat mich zwar knapp € 230,- gekostet, es ist aber ohne Branding und SIM-Lock. Die Summe entspricht übrigens dem Betrag, den ich in einem Jahr allein an Grundgebühr hätte zahlen müssen, wenn ich meinen alten Vertrag behalten hätte. Aktuell bezahle ich etwa 5 Euro pro Monat für den Betrieb meines Handys. Dabei handelt es sich aber nur um reine Verbindungskosten (Telefonie, SMS, GPRS). Klar, ich stehe natürlich auf der Bremse und telefoniere nicht mehr so viel wie früher™ (als ich noch Freiminuten hatte), das Handy liegt aber nicht nur in der Ecke als Staubfänger herum.

C902

Mein K800i habe ich mit einer blau.de-Karte bestückt. Ich werde es zukünftig zum Surfen nutzen. Bei 24 Cent / Megabyte Traffic kann man eigentlich auch nicht viel falsch machen. Die Karte habe ich mir vor etwa einem Jahr geholt und seither etwa 8,- Euro verbaucht (wovon 7 Euro allein GPRS-Kosten sein dürften. Das Ganze habe ich übrigens mit dem legendären Nokia 6230 gemacht. Opera Mini Browser drauf und los geht. Ist zwar etwas klein aber es funktioniert.

Apropos Nokia 6230: Hat jemand Interesse an einem gebrauchten Exemplar? Technisch einwandfrei, optisch hat es leichte Gebrauchsspuren, die Akkulaufleistung ist noch okay, der wirds aber wohl nicht mehr seeeehr lange machen. Kleiner Harken: Es ist ein T-Mobile-Branding auf der Möhre. Meine blau-Karte (E-Plus) konnte ich aber problemlos nutzen. Interesse? Mail an mich reicht aus, Adresse steht auf der rechten Seite unter „Rechtliches“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.