Abwrackprämie bald verbraucht

Die sog. „Abwrackprämie“ ist derzeit in aller Munde, im Fernsehen übertreffen sich Automobilhersteller mit Werbespots, die Autohäuser sind leergefegt und die Schrotthändler freuen sich. Aber schon bald könnte Schluss sein mit diesen rosigen Zeiten. Laut spiegel.de neigt sich der dafür vorgesehene Betrag in Höhe von 1,5 Milliarden Euro zu Neige. Spätestens zur Mitte des Jahres ist der Betrag verbraucht, aufgestockt werden soll der Topf nicht.

Erfüllt ein Auto bestimmte Kriterien (mindestens ein Jahr im Besitz des aktuellen Halters und neun Jahre oder älter), kann man beim Kauf eines Neu- oder Jahreswagens oder beim Leasen eines entsprechendes Fahrzeuges maximal 2.500 Euro abgreifen.

Es ist schon interessant wie viele Leute auch in meinem Umfeld über den Kauf eines neuen Autos nachdenken. Ich bin mit meinem Golf zufrieden, er hat die Schadstoffklasse „Euro 4“, der Verbrauch liegt auch im Stadtbetrieb mit Heizung, Licht usw. bei etwas über 7 Litern pro 100 Kilometer und die Laufleistung von 105.000 Kilometern ist noch lange kein Grund ihn gegen einen neuen Wagen auszutauschen.

Ein Gedanke zu „Abwrackprämie bald verbraucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.