Schaltet Sachsen 2014 UKW ab?

Laut einem Artikel in der Sächsischen Zeitung soll im Bundeland Sachsen zum 31. Dezember 2014 das UKW-Band abgeschaltet werden. Dort heisst es:

Sachsen will in Sachen Technologie den Trend bestimmen, auch bei den Medien. „Wir haben die Umstellung des Fernseh-Antennenempfanges auf digitale Technik im vergangenen Jahr erfolgreich abgeschlossen und sind auch bei den anderen Medien auf einem guten Weg.“ Das sagte Jens-Ole Schröder, Referatsleiter Medien der sächsischen Staatskanzlei, gestern auf einer Podiumsdiskussion in Leipzig. Gemeint war die Absicht der Staatsregierung, auch beim Rundfunk bis 2010 den Digitalfunk durchzusetzen und „bis zum Ablauf des 31. Dezember 2014“ den normalen Antennenempfang nur noch als Ausnahme zu dulden. Nichts geht dann mehr, was bisher als Radio galt. Für Schröder völlig normal, „denn auch beim verbleiten Benzin und beim Katalysator gab es einen Stichtag und einen notwendigen Zusatzaufwand“.

Vor einigen Tagen hatte ich ein Gespräch mit einem Freund über das Thema “Digitalisierung des UKW-Bereiches”. In diesem Gespräch fiel die Zahl 2020. Allerdings kann ich mir eine Umstellung auf DAB inkl. Abschaltung des analogen UKW-Bereiches nicht vorstellen. Zu viele DAB-Formate (DAB+ etc.) werden derzeit erprobt und wieder verworfen. Gleichzeitig haben seit Anfang des Jahres einige Sender die jeweiligen DAB-Ensembles verlassen. Aktuell sieht die DAB-Belegung in Deutschland wie folgt aus:
Bayern
Landesweites Empfangsgebiet / DAB-Block 12D
– on3Radio
– BR Verkehr
– Bayern 2+
– Bayern 4 Klassik
– B5 aktuell
– Bayern Plus
– Radio Galaxy
– Rock Antenne

Lokales Empfangsgebiet München / DAB-Block LG
– Deutschlandfunk
– Deutschlandradio Kultur
– Digital Classix
– Fantasy Bayern
– Nova Radio
– Radio Deluxe
– Radio Gong mobil
– Radio Opera

Lokales Empfangsgebiet Nürnberg / DAB-Block LC
– Deutschlandfunk
– Deutschlandradio Kultur
– Digital Pirate Radio
– Energy Nürnberg
– Fantasy Bayern
– Vil Radio

Lokales Empfangsgebiet Ingolstadt / DAB-Block LD
– Cool Radio
– Deutschlandfunk
– Deutschlandradio Kultur
– Fantasy Bayern
– Radio IN

Lokales Empfangsgebiet Augsburg / DAB-Block LH
– Deutschlandfunk
– Deutschlandradio Kultur
– Fantasy Aktuell
– Fantasy Bayern
– Radio Augsburg
– Radio Kö
– Smart Radio

Baden-Württemberg
Landesweites Empfangsgebiet / DAB-Block 12B
– DasDing
– Deutschlandfunk
– Deutschlandradio Kultur
– SWR cont.ra
– SWR 1 BW
– SWR 2
– SWR 3

Berlin/Brandenburg
Landesweites Empfangsgebiet / DAB-Block 8C
– 88acht RBB Stadtradio
– DW-Fremdsprachenkette
– Fritz
– inforadio
– kulturradio
– radiomultikulti
– WDR 2

Lokales Empfangsgebiet Berlin / DAB-Block LA
– Digital One Network

Landesweites Empfangsgebiet Berlin und Brandenburg / DAB-Block 11C / 12D
– Deutschlandfunk
– Deutschlandradio Kultur

Lokales Empfangsgebiet Berlin/Brandenburg (West) / DAB-Block LE
– Mallorca das Inselradio
– Radijojo
– VoR Voice of Russia

Hamburg
Landesweites Empfangsgebiet / DAB-Block 12C
– Deutschlandfunk
– Deutschlandradio Kultur
– NDR 90,3
– NDR 2 Plus
– NDR Info
– NDR Traffic
– NDR Musik Plus

Hessen
Landesweites Empfangsgebiet / DAB Block 12C
– Deutschlandfunk
– Deutschlandradio Kultur

Mecklenburg- Vorpommern
Lokales Empfangsgebiet Schwerin / DAB-Block 12B und 5C
– Deutschlandfunk
– Deutschlandradio Kultur
– NDR 1 Radio MV
– NDR 2 Plus
– NDR Info
– NDR Traffic
– NDR Musik Plus

Niedersachsen
Landesweites Empfangsgebiet / DAB-Block 12A
– Deutschlandfunk
– Deutschlandradio Kultur
– NDR 1 Niedersachsen
– NDR 2 Plus
– NDR Info
– NDR Traffic
– NDR Musik Plus
– TruckRadio

Nordrhein-Westfalen
Landesweites Empfangsgebiet / DAB-Block 12D
– Deutschlandfunk
– Deutschlandradio Kultur
– Dom Radio
– Eins live
– Eins Live diggi
– WDR Funkhaus Europa
– WDR 2 Der Sender
– WDR 2 Klassik
– WDR Event
– WDR Infokanal
– WDR Verkehrskanal (Vera)

Rheinland Pfalz
Landesweites Empfangsgebiet / DAB-Block 12A
– DasDing
– Deutschlandfunk
– Deutschlandradio Kultur
– SWR cont.ra
– SWR 1 RP
– SWR 2
– SWR 3

Saarland
Landesweites Empfangsgebiet / DAB-Block 8B
– Deutschlandfunk
– Deutschlandradio Kultur
– SR antenne saar
– SR 1 Europawelle
– SR 2 Kulturradio
– SR 3 Saarlandwelle
– Unser Ding

Lokales Empfangsgebiet Saarbrücken – Saarlouis / DAB-Block LG
– Antenne West
– Big FM – Saarland
– Classic Rock Radio
– Radyo Metropol FM
– Rockland Radio
– TruckRadio

Sachsen
Landesweites Empfangsgebiet / DAB-Block 12A und 5C
– Deutschlandfunk
– Deutschlandradio Kultur
– MDR Klassik

Sachsen-Anhalt
Landesweites Empfangsgebiet / DAB-Block 12C
– ARVID
– Deutschlandfunk
– Deutschlandradio Kultur
– MDR Klassik
– 89.0 RTL
– Radio SAW
– Rockland Sachsen-Anhalt
– Nova Radio
– Radio Brocken

Schleswig-Holstein
Landesweites Empfangsgebiet / DAB-Block 12D
– Deutschlandfunk
– Deutschlandradio Kultur
– NDR 1 Welle Nord
– NDR 2 Plus
– NDR Info
– NDR Traffic
– NDR Musik Plus

Thüringen
Landesweites Empfangsgebiet / DAB-Block 12B
– Deutschlandfunk
– Deutschlandradio Kultur
– MDR Klassik
[Quelle: hessendigitalradio.de]

Im Gegensatz zum Fernsehen (wurde ja “zwangsweise” auf DVB-T umgestellt) ist beim Radio mobiler Empfang wichtig. Man kann also nicht mal eben im Auto oder am Kofferradio eine DAB-Box anschliessen wie bei einem stationären Empfänger und gut is. Daher glaube ich persönlich nicht daran, dass Sachsen im Alleingang UKW abschaltet und auf DAB umsteigt. Und falls doch haben Sender aus den Nachbar(bundes)ländern freie Bahn.

Ein DAB-Radio reizt mich prinzipiell schon, allerdings könnte ich dadurch keine zusätzlichen Programme empfangen die wirklich interessant sind. Sofern sich die Belegungen nicht ändern, geben ich mein Geld lieber für ein herkömmliches Radio mit leistungsstarkem UKW-Empfangsteil aus.

4 thoughts on “Schaltet Sachsen 2014 UKW ab?

  1. Ich dachte immer “DAB” issen Bier…?Ich kenne mich damit ja nicht wirklich aus, aber ich habe mir gerade vor Kurzem noch so´n langweiliges analoges Radio gekauft und die, die ich hier stehen habe, sollen mindestens noch 20 Jahre vor sich hindudeln… Heißt das, das geht dann evtl. nicht mehr?? Fände ich ziemlich heftig!!

  2. Theoretisch können alle Sachsen ab Ende 2014 ihre alten Radios wegschmeissen – es sei denn sie kaufen sich ein Zusatzgerät welches DAB auf UKW umwandelt (wie beim alten Videorecorder ohne Scart-Anschluss) oder welches man an einem Audio-Eingang anschliessen kann (manche Radios haben ja einen zusätzlichen Audio-Eingang um z.B. einen CD-Player anschliessen zu können).Ich habe mir im Herbst vergangenen Jahres ein analoges Autoradio gekauft. Es hat zwar ein CD-Teil sowie einen USB-Anschluss (praktische Sache), hat aber auch ein empfangsstarkes UKW-Teil. Damit kann ich z.B. 89,0 RTL oder Radio SAW vom Brocken (Harz) auch in der Stadt Osnabrück recht brauchbar empfangen (hören lohnt sich allein inhaltlich schon nicht aber ich KÖNNTE 😉 ). Das Radio könnte ich dann bei einer Abschaltung des UKW-Bandes in Nordwestdeutschland ebenfalls in die Tonne treten. Für mich als Gelegenheits UKW-DXer wäre eine Abschaltung auf der anderen Seite gar nicht falsch. Dann wären die Frequenzen frei für Sender aus NL, Belgien oder evtl. sogar GB. Ich gehe aber nicht davon aus dass die Sachsen das durchziehen.

  3. …das kann ich mir eher nicht vorstellen da sich DAB-Radio nicht durchsetzen wird.
    …die Pläne, in Zukunft Radiosender via DVB-T aufzuschalten wird man wahrscheinlich genauso in die Tonne stopfen….

    …so we will see…..

  4. Habe 2 DAB+ Radios;Hören in CD-Qualität ist möglich!
    Vor allem die lästigen Verzerrungen (S-Laute werden zischelnd wiedergegeben);hervorgerufen durch Reflexion der Funkwellen
    an Gebäuden,Bergen etc.sind bei DAB+ absolut kein Thema!
    Ausserdem lassen sich 30 Programme p r o Kanal übertragen;
    was gegenüber dem mittlerweile mehr als 50 Jahre alten UKW-
    Rundfunk auch eine erhebliche Energieeinsparung bedeutet.
    Wünschen würde ich mir.dass bei weiteren Programmen das Genre
    Soul/Funk mit bedient wird!
    P.S.: DAB+ Radios gibt´s bereits ab 50.-EUR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.