Sido kritisiert „Popstars“

Meine bessere Hälfte lässt sich gerade wieder von einer dieser tollen Real-Life-Formate berieseln. Und ganz ehrlich: Man kommt ja kaum noch an Dokus und Shows vorbei wenn man aus Versehen mal den Fernseher einschaltet. Da suchen Jurys Topmodels und Schwiegertöchte, Bauern suchen ihre Traumfrauen, Supertalents werden gecastet oder Frauen getauscht. Herr Reich-Ranicki hätte sicher auch heimlich seine Freude an diesen Formaten. Es bleibt jedoch die Frage: Was ist eigentlich echt an diesen Real Life-Shows und -Dokus?

Wer diese Sendungen mit etwas logischem Denken verfolgt (jaja, ich mache das auch gelegentlich), wird sich schnell fragen warum der Kameramann schon im Schlafzimmer sitzt, während sich Tauschpapa, Bauer oder Herr Soost hereinschleichen um das jeweilige „Opfer“ zu wecken. Und nun hat auch Rapper Sido offensichtlich seine sprachgewandte Schnauze voll und ledert auf dwdl.de über „Popstars“ ab. Er selbst sitzt neben Detlef D! Soost und Loona (ich wusste gar nicht dass es sie noch gibt) in der Jury und hat tonnenweise Mädels gecastet.

Es war anders als ich mir vorgestellt habe, ich dachte, es ist echt. Keines von den Mädchen ist echt!” Die wissen: ‘Heute muss ich mal weinen, die brauchen ein paar Tränen hier in der Sendung, dann weine ich mal.’ Das machen die von ganz alleine. Das kann ganz schön abgebrüht und eklig sein.

Schuld sind laut Sido die Produzenten dieser Sendung. Diese suchen sich nämlich Kandidatinnen aus, die sich entsprechend verhalten. Drama, Baby. Kamera an, Tränen bitte. Kamera an, Zickenalarm. „Keines der Mädels ist echt.“ kritisiert Sido. Die Jury-Arbeit und auch der einmonatige Aufenthalt in Ägypten waren okay, er würde sowas jedoch nicht nochmal mitmachen – es sei den seine Gage ist dreimal so hoch.

Mir persönlich ist egal wer gewinnt und wie diese „Band“ zusammengestellt wird. Genauo wenig interessiert mich, was später mit dem „Popstars“-Stempel veröffentlicht wird. Nach einem Jahr wird vmtl. Keiner mehr über diese Truppe sprechen, weil unweigerlich schon wieder zig neue Dinge gecastet wurden. Die Sender dieser Republik könnten eigentlich auch „Das beste Testbild“ zur Abstimmung bereitstellen (wobei ich sowas wirklich lustig fände). Dank entsprechender Marketingaktivitäten wird dann demnächst sicher ein 100 Hertz-Ton in den Top 10 sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.