Orkantief Emma rauscht heran

Im Laufe des Tages haben sich die Wolken über Osnabrück immer weiter verdichtet und der Wind hat zugenommen. Seit etwa einer halben Stunde fällt Nieselregen und der Wind rüttelt zum ersten Mal kräftig an den Jalousien. Die Temperatur ist in den letzten knapp zwei Stunden um fast 2°C gefallen. Auf der Seite des Deutschen Wetterdienstes ist zu lesen:

Das Windfeld des Orkantiefs, das den Namen EMMA erhalten hat, rollt unaufhaltsam auf Mitteleuropa zu. So wird bereits in der Nacht zum Samstag von Westen her verbreitet mit ersten Sturmböen (Windstärke 9, um 80 km/h) und teils auch schweren Sturmböen (Windstärke 10, um 95 km/h) gerechnet. An der See, in freien Lagen vorzugsweise des Berglandes oder im Zusammenhang mit kräftigen Schauern oder Gewittern sind auch orkanartige Böen (Windstärke 11, um 110 km/h) oder einzelne Orkanböen (Windstärke 12, über 118 km/h) möglich. Am Samstag überdeckt das Sturmfeld weite Teile Mitteleuropas, und es treten praktisch im ganzen Land Sturmböen oder schwere Sturmböen auf. Vor allem exponierte Lagen an der See oder im Bergland haben unwetterartige Böen bis hin zur Orkanstärke zu verkraften, aber auch in der Nähe von starken Schauern oder vereinzelten Gewittern kann praktisch nirgendwo eine orkanartige Böe oder Orkanböe völlig ausgeschlossen werden. Wer das Haus also nicht unbedingt verlassen muss, sollte auch möglichst in der Wohnung bleiben. In den Innenstädten besteht die Gefahr umherfliegender oder herabstürzender Gegenstände (beispielsweise Dachziegel). Der Samstags-Spaziergang im Wald kann nur als lebensgefährliches Abenteuer gewertet werden, von dem unbedingt abzuraten ist.

Einige Experten vergleichen Emma streckenweise schon mit Kyrill wobei das auch sicher zum grossen Teil Panikmache ist. Lassen wir uns überraschen.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hörtipp: radioeins Medienmagazin vom 04.08.2018

Das Medienmagazin auf radioeins ist für mich seit etwa zwei Jahren ein fester Bestandteil meiner H...

Leichtes Hochwasser bei Osnabrück

Ende der vergangenen Woche und auch am Wochenende gab es viel Regen in Osnabrück und Umgebung. Glü...

Unwetter über Osnabrück

Gestern war der bisher heißeste Tag des Jahres 2016. Ich wollte mich nach der Arbeit eigentlich noc...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.