Prima Kundenservice

Neulich beim Lesen:

Microsoft rief zurück – zehn Jahre später
Und da beklagt man sich über die Wartezeiten bei gewissen Kabelnetzbetreibern: In den USA musste ein Microsoft-Kunde geschlagene zehn Jahre warten, bis ihn der Kundendienst der Firma zurückrief.

Am 7. Januar 1998 wandte sich ein verzweifelter Windows-Benutzer an die Helpline des Computergiganten, wie der Onlinedienst «The Consumerist» berichtete. Der hilfsbereite Supporter nahm sich seines Problems an und machte wie üblich eine Notiz im System, wonach der Kunde am nächsten Tag eine Antwort auf seine Anfrage erhalten sollte. Doch offenbar vertippte sich der Kundendienstmitarbeiter und gab statt dem 8.1.98 den 8.1.08 als Rückrufdatum ein. Das ist schnell passiert auf der Computertastatur, wo die Ziffer 9 bekanntlich direkt neben der 0 liegt. Kleiner Fehler, grosse Wirkung! Beruhigend daran ist allerdings, dass der Kundendienst von Microsoft offenbar niemanden vergisst. Auch nach zehn Jahren nicht.

Muhahahahaha. Als ehemaliger Windows 98-Nutzer weiss ich, dass man das Betriebssystem mindestens alle 12 Monate neu aufspielen musste. Interessant dass der Datensatz trotzdem 10 Jahre gespeichert wurde und funktionierte 😉

Ein Gedanke zu „Prima Kundenservice

  1. “Muhahahahaha. Als ehemaliger Windows 98-Nutzer weiss ich, dass man das Betriebssystem mindestens alle 12 Monate neu aufspielen musste.”Bei Winddows XP muss man das alle 2 Wochen ;-)…Ich bin übrigens gerade mit Win98 online, und das mit einer 5 Jahre alten, absolut sauberen installation.Man muss halt bei Win98 etwas nachhelfen, damit das wirklich so bleibt. Dafür geht das bei Win98 wenigstens, bei XP ist das alles nicht so durchschau und mainpulierbar.Veel Plezier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.