Golfkrise

Vor einigen Wochen habe ich ja schon über die gelbe Lampe berichtet, die mich bei meinem Golf IV sporadisch aus der Fassung bringt. Nun hat mich ein weiterer typischer Fehler eingeholt: Das Fenster auf der Beifahrerseite lässt sich nicht mehr auf Knopfdruck schliessen. Offensichtlich hat es sich im Türrahmen verkantet und hängt schief in der Führung. Dadurch ergibt sich natürlich ein höherer Widerstand und der Motor in der Beifahrertür schaltet ab. Durch gezieltes Verschieben des Fensters konnte ich es zwar schliessen, blöd ist das trotzdem. Eine Osnabrücker VW-Werkstatt hat mir eine Reparatur angeboten, diese soll jedoch zwischen 150 und 160 Euro kosten. Für diesen Betrag schraube ich die Verkleidung aber liebend gern selbst auf und schau mir die Sache von Innen an.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Verkehrsmeldungen für Mecklenburg-Vorpommern (23.07.2022)

Vor knapp fünf Jahren habe ich zum ersten Mal Verkehrsmeldungen für Mecklenburg-Vorpommern miteina...

Silvesteransprache 2021

Halt, da fehlt noch etwas! Richtig, meine Silvesteransprache. Liebe Freunde, Bekannte, Geschäftspa...

ARD-Radios via Astra im neuen Format

Die ARD verbreitet seit 2005 einen Großteil ihrer Radioprogramme via Satellit. So lassen sich über...

3 Gedanken zu „Golfkrise

  1. Beides. Das erste mal bei VW (da haben sie das sogar auf Kulanz gemacht, da bekannter Standardfehler), das Zweite mal selbst.Ich muss aber auch dazu sagen, beim ersten mal hat sich die Scheibe nach ein paar Versuchen komplett in der Tür verabschiedet :D).Ich kenne übrigens noch zwei andere Golfs, die die gleiche Krise hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.