11. September – 5 Jahre danach

11. September 2001 – fünf Jahre sind seit diesem Datum vergangen. Trotzdem erinnere ich mich och genau daran, was ich an diesem Tag gemacht habe. Kurzer Uhrenvergleich: Vor fünf Jahren stand ich mit meinem Freund Dirk in einer Reihe vorm Flughafen Antalya (Türkei). Wir hatten gerade eine Woche Urlaub hinter uns, der Flieger ging um 11.20 Uhr (Ortszeit). Vor zwei Jahren habe ich “meinen” 11. September 2001 etwas genauer beschrieben.

Was hat sich in diesen fünf Jahren eigentlich verändert? Die westliche Welt ist etwas vorsichtiger geworden. Man achtet bei der Auswahl seines Urlaubslandes darauf ob man es in den letzten Monaten in den Nachrichten gehört/gesehen/gelesen hat. Der islamische Typ von nebenan… ist er wirklich so nett oder spioniert er mich aus? Der herrenlose Koffer dort hinten auf dem Bahnhsteig: Zu wem gehört er? Mit anderen Worten: Angst und Misstrauen in der westlichen Welt haben zugenommen. Wir sind nicht so sicher wie wir uns gefühlt haben.

Haben wir etwas dazugelernt? Ich ja: Ich gehe mit dem Thema “Glauben” noch lockerer um als vor dem 11.09.2001. Glauben ist eine sehr persönliche und individuelle Sache. Muss man sich deswegen Streiten? Nein. Und wenn jemand meint meinen Glauben in den Dreck ziehen zu müssen soll er es machen. Die Quittung gibt es irgendwann von irgendjemandem. Deswegen lohnt es sich jedenfalls nicht Streit oder gar Krieg anzufangen.

Und der Häuptling auf der anderen Hälfte der Nordhalbkugel? Der Typ der von “War Against Terror” spricht? Er hat im Irak-Krieg mittlerweile mehr Bürger verloren als bei den Anschlägen vom 11. September. Hussein hat er festnehmen lassen, die Chemiewaffen (Grund für den Irak-Krieg) hat er nicht gefunden. Genausowenig wie Osama Bin Laden. Er ist nach wie vor auf freiem Fuss und lässt Anschläge planen. Auch Politik bzw. politische Meinungen sind sehr individuell aber in meinen Augen ist George W Bush nichts anderes als ein Feldherr der versucht Weltpolizei zu spielen.

Wo wart Ihr vor fünf Jahren? Wie habt Ihr den 11. September 2001 erlebt? Grabt in Euren Erinnerungen und lasst es mich über den “Comments”-Button wissen wenn Ihr mögt.

Mondfinsternis

Gestern Abend war über einigen Teilen Deutschlands eine partielle Mondfinsternis zu beobachten – zumindest dort wo die Bewöklung entsprechend aufgelockert war. Habt Ihr Euch das Schauspiel angeschaut? Für mich sah das Ganze eher aus wie eine Wolke die sich vor die obere Hälfte geschoben hat. Fotos habe ich leider nicht (dieses Bild stammt aus dem Netz), trotzdem finde ich solche Naturschauspiele immer wieder interessant.

Dinge, die die Welt nicht braucht

Was habe ich neulich auf web.de” gefunden?

Materazzi: “Deine Schwester wäre mir lieber”
Es sind vielleicht die berühmtesten Worte des Jahres, die Marco Materazzi nun ans Licht brachte.
Der Weltmeister lüftete nun das Geheimnis um die Sekunden vor dem Kopfstoß von Zinedine Zidane im WM-Finale von Berlin und nannte zwei Monate nach dem Endspiel die Provokation beim Namen, die Zidanes Ausraster vorausging.
“Ich habe an seinem Trikot gezogen. Da hat er gesagt, wenn ich sein Trikot unbedingt haben wolle, könne ich es ja nach dem Abpfiff haben. Ich habe darauf geantwortet, dass mir seine Schwester lieber wäre”, erklärte Materazzi in der Sport-Tageszeitung Gazzetta dello Sport.

Auch wenn er nach dem nächsten Bus gefragt hätte: Wen interessiert das Thema jetzt noch?

Pro 7

Dickes Lob an Pro 7! Der Sender hat es doch tatsächlich geschafft mich Fernsehmuffel zwei Abende am Stück vor die viereckige Kiste zu locken. Womit? Castingshows? Sport-Events? Stefan Raab? Nein, mit einem wie ich finde sehr gutgemachtem Zweiteiler: Tornado – der Zorn des Himmels.

In diesem Zweiteiler ging es eigentlich „nur“ um extreme Wetterphänomene (in diesem falls Tornados über Berlin) die auch in Deutschland auftreten können. Tricktechnisch war das Thema für einen Fernsehfilm verdammt gut aufbereitet (an einen millionenschweren Hollywood-Streifen stellt man natürlich ganz andere Ansprüche und einige Dinge waren alles andere als real), trotzdem aber ein dickes Kompliment an den Sender ein eigentlich recht brisantes und eher schwieriges Thema während der Prime Time auszustrahlen. Für solche Filme zahle ich dann künftig evtl. auch die nahende Verschlüsselung der Satelliten-Abstrahlung (ich weigere mich ja nach wie vor strikt gegen einen Kabelanschluss). Weiter so, Pro 7!

Was passiert mit teutoRADIO?

Fragen zu teutoRADIO erreichen mich in den letzten Tagen und Wochen wieder verstärkt. Wann geht der Sender On Air? Welche Sendungen laufen wann? Warum muss man für das Zuhören bezahlen? Aus taktischen Gründen (die Konkurrenz schläft ja nicht) habe ich mich bedeckt gehalten und mich nicht zu diesem Thema geäussert. Nun denke ich ist es Zeit ein alle Interessierten auf den neusten Stand zu bringen.

Fakt ist: Mit dem aktuellen Redaktionsteam habe ich derzeit Nichts zu tun! Es ist nicht meine Art Termine (Sendestarts) anzukündigen und wortlos verstreichen zu lassen. Ausserdem finde ich es schon etwas merkwürdig ein Internetradio als Abo zu verkaufen. Klar, einen Radiosender betreiben kostet spätestens seit der GVL-Tarifänderung im April 2005 Geld. Da es aber zig andere Webradios gibt, die ähnliche Programme kostenlos anbieten, halte ich eine generelle “Verschlüsselung” für wenig sinnvoll. Einen kostenlosen Schnupperstream mit geringer Audioqualität und die Möglichkeit in einen kostenpflichtigen High-Quality-Stream zu wechseln, macht in meinen Augen mehr Sinn aber anyway. Als Veranstalter macht Payradio schon Sinn, als Hörer ohne Erklärung jedoch nicht. Das sind nur zwei Punkte mit denen ich mich nicht anfreunden kann und die ich so nicht abgesegnet hätte.

Ausserdem bezweifele ich dass das neue Programm hörenswert sein wird. Zwischen 2002 und dem vorläufigen Aus im April 2006 war ich zum grössten Teil für die Musik dort verantwortlich. Wer meine Sendungen kennt und sich hier durch die Playlists/Favourite Fives klickt weiss, dass ich versuche Trends vorauszueilen und die Musik die morgen läuft schon heute im Programm zu haben. Den breiten Geschmack trifft man mit einem solchen Programm zwar nicht auf Anhieb (da viel noch Unbekanntes dort läuft), trotzdem hat sich gerade dieses Vorauseilen in kurzer Zeit ziemlich schnell herumgesprochen und eine grosse Hörerzahl bewegt sich in den Stream zu hängen. Viele Dinge die in den letzten teutoRADIO-Tagen gelaufen sind gelangen jetzt gerade erst in die Charts. Für einen solch vorausschauenden Blick benötigt man aber eine ganze Menge Gespür und Hintergrundwissen und ich vermute dass es dieses Wissen in der neuen Redaktionsgruppe nicht geben wird.

Daher werde ich den Stream wohl nicht abonnieren und weiterhin Sender aus dem benachbarten Ausland sowie die wenigen guten heimischen Sender hören. Ich finde es wirklich sehr schade, da ich fast fünf Jahre lang für diesen Namen gekämpft und diesen mit aufgebaut habe. Innerhalb kurzer Zeit wurde diese Arbeit allerdings wieder zerstört. Wir werden uns radiomässig sicher irgendwie wieder hören, mehr Infos gibt es natürlich an dieser Stelle.

Favourite Five 21/2006

Hier wieder meine Favourite Five:

01. Lorraine – Transatlantic Feeling [Axwell RMX]
02. James Morrison – You Give Me Something
03. Scissor Sisters – I Don’t Feel Like Dancin
04. Peter, Björn And John – Young Folks
05. Beyonce feat. Jay-Z – Deja Vu

Schönes Wochenende 🙂