Dunkles Münsterland

Die stromlose Winterodysse im Münsterland geht weiter. Zunächst sah es so aus als würden die RWE-Techniker alles in den Griff bekommen. Doch dann setzte (Eis-)Regen ein. Daher musste die Stromversorgung in den Bereichen Borghorst, Steinfurt und Metelen wieder unterbrochen werden. Knapp 90.000 Menschen sind derzeit immer noch oder schon wieder ohne Strom. Der Katastrophenalarm für die Kreise Steinfurt und Borken gilt immer noch, im Kreis Coesfeld wurde er aufgehoben. Wie lange die Stromausfälle und die Katastrophenalarme noch andauern ist derzeit noch nicht absehbar.

Interessant dürfte nun ausserdem das Thema „Entschädigung“ werden. Die RWE hat ja bereits angekündigt NICHT für durch Stromausfälle entstandene Schäden haften zu wollen („höhere Gewalt). Etwas anders wird das Ganze in den Niederlanden behandelt. Die Gemeinde Haaksbergen hat seit 5.00 Uhr heute Morgen wieder Strom. Im niederländischen Radio 1 wurde heute Morgen eine Sprecherin des Energieversorgers Essent zu diesem Thema befragt. Nach ihren Worten hat jeder Betroffene Anspruch auf € 35,- (ha ha), alles andere müsste auf dem Rechtsweg geklärt werden. Ausgeschlossen von dieser Regelung sind Firmen. Im berühmten Kleingedruckten weist Essent darauf hin, dass sich die Firmen möglichst selbst mit Notstromaggregaten gegen solche Ausfälle absichern müssen… doch wer liest schon das Kleingedruckte?

Noch eine kurze Bestandsaufnahme für meinen Dunstkreis: Die Hauptstrassen von, nach und in Osnabrück sind mittlerweile wieder befahrbar, die Temperaturen knapp über 0°C sorgen für Tauwetter. Es hat aber doch eine ganze Menge Bäume und Äste hier in der Region erwischt, ich möchte nicht wissen wie viele Nebenstrassen nach wie vor gesperrt und wie viele Gartenzäune, Dächer oder parkende Autos beschädigt wurden.

Glaubt man dem Deutschen Wetterdienst regnet es morgen im Nordwesten bei bis zu 5°C, in der Nacht zum Mittwoch sinken die Werte auf 2°C. Und auch am Mittwoch soll es im Nordwesten weiterregnen bei ähnlichen Temperaturen, am Donnerstag bleibt es trocken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.