DAB

Man lächelt ja gern über die Briten und ihre Eigenheiten (auf der linken Seite fahren, Tee trinken usw.). Darüber soll jeder denken wie er mag. In mindestens einem Teil sind uns die Briten weit voraus: Digitalradio (Digital Audio Broadcasting, kurz “DAB”).

Dieses Medium zur Ergänzung des UKW-Bandes und irgendwann mal sogar als Ablösung gedacht. Die Vorteile sind ganz einfach: Der DAB-Empfänger verfügt über eine Art „Puffer“ und gleicht so Störungen aus wie wir sie heute gerade vom Empfang im Auto kennen. Soll heissen: Entweder man hat mit DAB störungsfreien Empfang oder gar keinen. Mitte der 90er ist DAB On Air im Versuchsbetrieb gestartet, bis auf das Emsland, das Wendland Teile Schleswig-Holsteins sowie grosse Teile Mecklenburg-Vorpommerns ist Deutschland mittlerweile DAB-technisch erschlossen.

Das klingt doch eigentlich ganz gut, oder? Die Kehrseite der Medaille ist: Dieses Medium wird in Deutschland nicht gefördert! Einige Programmanbieter springen ab vom DAB-Zug, und ziehen in anderen Bundesländern (z.B. Niedersachsen oder dem Saarland) empfängt man nur die Programme, die man beim UKW-Radio schon wegdrückt. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) hat im November letzten Jahres vorgeschlagen die Aktivitäten für DAB einzustellen (hier gibt es die Pressemitteilung). Der Vorteil des Mediums für den Hörer ist in vielen Fällen also gleich Null. Und selbst wenn jemand Interesse an diesem Medium zeigt, gibt es immer noch das Problem des Anschaffungspreises. Während man herkömmliche Radios für kleines Geld bekommt, muss man für ein DAB-taugliches Radio tief in die Tasche greifen (ab 150 Euro aufwärts).

In Großbritannien hat man (glücklicherweise) einen anderen Weg eingeschlagen: Hier haben Hersteller und Radiostationen an einem Strang gezogen und das Medium DAB massiv promoted. Günstige DAB-Empfänger kosten dort rund 70 Euro, 1,3 Millionen Empfänger wurden bereits verkauft. Und das Programmangot auf den Britischen Inseln ist riesig.

Hier das Angebot der Londoner DAB-Pakete:
– BBC LDN
– BBC Radio 1
– BBC Radio 2
– BBC Radio 3
– BBC Radio 4
– BBC Radio 5 Live
– BBC Radio FIVE LIVE Sports Extra
– BBC World Service
– BBC1Xtra
– BBC6 Music
– BBC 7
– BBC Asian Network
– AbracaDABra
– 95.8 Capital FM
– Capital Disney
– Capital Gold 1548AM
– Century Digital
– Choice FM
– Classic Gold Digital
– Core
– Easy Radio London
– Galaxy 105
– Gaydar
– Heat
– Heart 106.2
– Jazz FM
– Kerrang!
– Kiss 100
– LBC 97.3FM
– LBC 1152AM
– Life
– Magic 105.4
– The Mix
– Passion for the Planet
– Planet Rock
– PrimeTime Radio
– Saga Radio
– SBN
– Smash Hits
– Spectrum Radio
– The Storm
– Sunrise Radio
– talkSPORT
– Travel Now
– Virgin Radio
– Virgin Radio Classic Rock
– XFM
– YAAR Radio

(Quelle: www.gadget17.myby.co.uk/site/radio/dab.htm)

Im Vergleich dazu das schon recht ordentliche Angebot aus Berlin:

– 88 Acht
– Antenne Brandenburg
– BB Radio – Antenne Digital Berlin
– BB Radio – Antenne Digital Brandenburg
– Deutsche Welle Radio DAB
– DeutschlandFunk
– DeutschlandRadio Berlin
– Digital One Network (Zusammenschluß aus UK-Radiostationen wie talkSport, Virgin Radio, Classic FM, Planet Rock, Core, Life, Oneword, Prime Time Radio)
– Info Radio
– JOY FM
– Kultur Radio
– Mallorca – Das Inselradio
– Motor FM
– Radijojo
– Radio Eins
– Radio Fritz
– Radio Multikulti
– Twen FM
– WDR 2

(Quelle: Digitalradio.de)

Nein, ich habe kein Programm unterschlagen. Das DAB-Angebot der Weltstadt Berlin lässt sich also leider nicht mit dem der Weltstadt London vergleichen. Warum dieser Artikel? Ganz einfach: Deutschland ist mal wieder dabei den Zug zu verpassen! DAB wäre eine wunderbare Möglichkeit die in meinen Augen angeschlagene Radiolandschaft wieder anzukurbeln.

teutoRADIO würde sich z.B. über diesen Verbreitungsweg freuen – aber wo keine Hörer sind muss man auch nicht senden. Finnland stoppt DAB-Ausstrahlungen (der öffentlich-rechtliche Sender YLE schiebt die Schuld u.a. auf das fehlende Interesse der finnische Privatanbieter), in Frankreich und den Niederlanden wird DAB derzeit mehr oder weniger aufwendig promoted. Wir harren der Dinge die da kommen…

Alles Wissenswerte zum Thema DAB in Deutschland gibt es auf

www.digitalradio.de und www.pro-dab.de. Viel Spass beim Recherchieren.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Mein NRW digital gestartet

Alle DAB-Fanboys... DAB-Fans in Nordrhein-Westfalen haben diesen Tag seit Jahren herbei gesehnt, heu...

DAB+: 2. Nationales Paket auf Sendung

Seite heute Morgen gegen 6.30 ist das 2. nationale DAB+Paket auf Sendung. Die Standorte wurden im La...

DAB-Testausstrahlungen 2. Bundesmux aus Osnabrück

Seit einigen Tagen werden in ganz Deutschland DAB-Testausstrahlungen für den 2. Bundesmux beobachte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.