DAB-Ausbau im Weser-Ems-Gebiet

Es geht nun ziemlich schnell beim Digitalradio im Weser-Ems-Gebiet: nachdem vor etwas über zwei Jahren der Kanal 10B im wöchentlichen BNetzA-Update auftauchte (Grafensundern/Bad Iburg mit 10,0 kW, die Sendedipole sind mittlerweile montiert), erschien in der gleichen Datei Anfang der vergangenen Woche ein Antrag für den Standort Damme (ebenfalls Kanal 10B, Sendeleistung 2,5 kW). Der Norddeutsche Rundfunk arbeitet offensichtlich an einem Regionalfenster für den Raum Osnabrück. Lingen wird vermutlich in den nächsten Wochen oder Monaten beantragt, Meppen, Papenburg und Peheim (Molbergen/Cloppenburg) sind weitere mögliche Standorte für Kanal 10B um das bekannte NDR-Versorgungsgebiet Osnabrück/Emsland/Grafschaft Bentheim zu bedienen.

Seit gestern versorgt der NDR Ostfriesland mit seinen DAB-Programmen. Auf Kanal 12A werden die bekannten Stationen mit 4 kW verbreitet. Durch die Höhe des Sendemastes dürfte eine gute Abdeckung innerhalb Ostfrieslands gewährleistet sein. Diese Mitteilung wurde übrigens gestern kurzfristig auf ndr.de (Alternativlink) veröffentlicht.

Auch beim bundesweiten Digitalradio-Paket auf Kanal 5C gibt es Neuaufschaltungen: Lingen ist ab kommendem Montag mit 5 kW dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.