Neue Entwicklungen bei OSradio 104,8

Transparent sollte der angebliche Betrugsskandal bei OSradio 104,8 angepackt werden. Zumindest wurde diese Transparenz in Pressemitteilungen und auf Mitgliederversammlungen angekündigt. Und es gab auch viele PowerPoint-Präsentationen mit Zahlen, Fakten und kurzfristig einberufene Vorstandssitzungen. Es gab aber auch Mails an mich in denen ich aufgefordert wurde bestimmte Dinge aus der Öffentlichkeit zu entfernen. Und so wie wohl im Verborgenen Entscheidungen gefällt wurden, gibt es nun Ermittlungen gegen Personen, die ich in diesem verborgenen Kreis vermute.

Aber der Reihe nach: Anfang September gab es eine außerordentliche Mitgliederversammlung. Im Rahmen dieses Termins gab der Anwalt des Senders (so wurde er zumindest vorgestellt) bekannt, dass die Bezüge des 1. Vorsitzenden grundsätzlich okay waren, die Art und Weise der Entnahme jedoch nicht. Warum er mittlerweile nicht mehr der Anwalt des Senders ist, kann nun jeder selbst für sich beurteilen. Es folgte einige Wochen später eine Vorstandssitzung mit einer Ladefrist auf die sich Berufstätige einstellen konnten. Hier sollte u.a. ein (neuer) Anwalt benannt und nachfolgend beauftragt werden, der die Forderungen des Vereins gegenüber den ehemaligen 1. Vorsitzenden geltend macht. Ich habe mich deutlich dagegen ausgesprochen (auch hier fehlt – zufälligerweise? – das Sitzungsprotokoll), da ich hier nur weiteres Geld aus dem Fenster fliegen sehe. Klärende Gespräche zwischen den Parteien sind ohne Weiteres sicher nicht mehr möglich, ein echter Kompromiss war vermutlich auch nie gewollt. Dass die Staatsanwaltschaft Osnabrück die strafrechtlichen Untersuchungen nun auf vier weitere Personen ausgeweitet hat, ist sicher eine Folge der Ermittlungen. Wurden hier trotz aller angekündigten Transparenz Dinge verschwiegen? Zumindest zeigten sich die Betroffenen offensichtlich überrascht.

Ich sehe den Radiosender vor dem Hintergrund der neuen Entwicklungen (auch in Bezug auf die drohende Aberkennung der Gemeinnützigkeit) jetzt erst Recht in richtiger Gefahr. Ein Lizenzentzug und/oder eine Schließung wäre ein Schlag ins Gesicht für (talentierte) Moderatoren, für Techniker und für Volontäre. Dementsprechend angespannt wirkten auch Einige am vergangenen Donnerstag. „Wer tratscht der fliegt.“ sagte mir vor Kurzem jemand aus dem festen Stammpersonal des Senders als ich mich der Stimmung erkundigte. Offensichtlich wurde also wohl interner Druck ausgeübt und eine vorgegebene Sichtweise auf die Dinge gefordert. Der letzte Akt ist hier noch nicht angebrochen, auf der Mitgliederversammlung am Donnerstag hieß es, dass es vmtl. erst im Januar 2015 erste Erkenntnisse der Staatsanwaltschaft gibt. Die Wahl eines neuen Vorstands (dem ich bewusst nicht mehr angehöre) riet am vergangenen Donnerstag in den Hintergrund. Der oben verlinkte Artikel der Neuen Osnabrücker Zeitung gibt den Inhalt der Mitgliederversammtlung sehr gut wieder. Dort werden schon bald neue Details zu diesem Fall veröffentlicht und jeder kann dann selbst urteilen wie transparent der Fall in den letzten Monaten aufgearbeitet wurde.

Favourite Classix 122

Der heutige Classic geht musikalisch in eine ganz andere Richtung als die ClassiX in der vergangenen Woche: eine Hip Hop-Band die bereits seit 1987 aktiv ist, richtig erfolgreich waren sie bisher allerdings noch nicht. Einen Radiohit konnten sie jedoch 2005 landen. Um wen gehts? The Roots – The Seed (2.0).

Favourite Five 21/2014

Zum Ausklang des schicken Herbst-Wochenendes gibt es wieder eine Ladung mit neuer Musik:

01. Andy C & Fiora – Heartbeat Loud
02. Eelke Kleijn – Mistakes I’ve Made
03. Chocolate Puma & Firebeatz – I Can’t Understand
04. Knife Party – Begin Again
05. Alle Farben feat. Graham Candy – Sometimes

Luistercijfers September-Oktober 2014

Seit heute Morgen stehen die Luistercijfers für den Zeitraum September/Oktober fest. Sky Radio konnte sich an NPO 3FM vorbeimogeln und befindet sich derzeit auf dem 2. Platz, Q-music befindet sich mit einem Abstand von 0,3 % auf Platz 4. Vor einem Jahr war es übrigens ähnlich eng an der Spitze. Hier alle Details:

01. Radio 538: 11.7 % (11.5 %)
02. Sky Radio: 10.1 % (9.7 %)
03. NPO 3FM: 10.0 % (9.9 %)
04. Q-music: 9.7 % (9.4 %)
05. NPO Radio 2: 8.8 % (8.7 %)
06. NPO Radio 1: 7.1 % (7.2 %)
07. Radio 10: 4.4 % (4.4 %)
08. Radio Veronica: 4.3 % (4.1 %)
09. 100% NL: 4.1 % (4.0 %)
10. NPO Radio 5: 2.6 % (2.6 %)
11. NPO Radio 4: 2.0 % (2.0 %)
12. SLAM!FM: 1.6 % (1.6 %)
13. Classic FM: 1.5 % (1.5 %)1
14. Arrow Classic Rock: 1.1 % (1.2 %)
15. Sublime FM: 0.7 % 0.8 % (0.1)
16. BNR Nieuwsradio: 0.7 % (0.9 %)
17. NPO Radio 6: 0.3 % (0.2 %)
[Quelle: radiofreak.nl]

Sony Bravia goes Netflix

Seit etwa vier Jahren nutze ich einen Sony Bravia KDL-40NX715 und bin zufrieden mit dem Fernseher. 3D hätte nicht wirklich sein müssen, da ich diese Funktion etwa zehn Mal seit dem Kauf genutzt habe. Durchsetzen wird sich 3D vermutlich eh nicht, da sich zzt. Alle Hersteller auf Ultra HD stürzen.Ansonsten hat die Kiste einen integrierten Triple-Tuner, man kann ein paar Streamingdienste nutzen (Tagesschau in 100 Sekunden, Youtube etc.), loift. Kurz nach dem Start von Netflix in Deutschland habe ich mich erkundigt ob der Fernseher mit diesem Dienst kompatibel ist. Leider nicht wenn ich mir z.B. diese Seite anschaue. Das Thema war für mich dann gegessen. Da jetzt die Abende wieder länger werden, habe ich mich wieder mit diesem Thema beschäftigt. Nach kurzer Recherche bin ich dann darüber gestolpert, dass ich meinen Sony über den Umweg Wii mit Netflix verbinden kann. Das funktioniert übrigens erschreckend leicht. Hier eine kleine Anleitung:

Wii starten und den Internet-Kanal aufrufen.

NetflixDa die Wii aus dem Jahr 2009 ist und noch nie ein Update gesehen hat, habe ich das gleich miterledigt.

NetflixNach dem Update werden diverse Wii-Kanäle angeboten, u.a. halt auch Netflix.

NetflixDer Download ist kostenlos, ich habe mich nirgends registriert und musste auch nichts zahlen.

NetflixNach Download und Installation erscheint im Wii-Menue eine neue Kachel:

NetflixAnklicken und los gehts.

NetflixIch habe gestern Abend einen Problauf gestartet (Eagle Eye – Außer Kontrolle, 2008), der Film lief ohne Probleme durch, die Qualität ist okay (kein HD, brauche ich aber auch nicht zwingend). Ich habe mir einen kostenlosen Probemonat gegönnt und hoffe, dass das Filmangebot langfristig um aktuelle Streifen erweitert wird. Serien gibt es dort en masse, ich bin aber eher der Fan von ageschlossenen Dingen.

Wer Netflix testen möchte und eine Wii besitzt kommt vielleicht mit dieser kleinen Anleitung weiter. Vor dem Hintergrund des immer langweiliger werdenden TV-Programms sicher eine gar nicht mal so schlechte Alternative.

Blaue Haken

Seit Tagen dreht es sich im Web nur noch um die blauen Haken die seit dem letzten Update von WhatsApp erscheinen.

Whats AppMir persönlich ist es egal dass jemand ob ich Nachrichten gelesen habe oder nicht. Letztendlich zwingt mich niemand WhatsApp zu nutzen. Interessant finde ich wiederum das Gerücht, dass bei einem der nächsten Updates eine Rückholfunktion integriert werden soll. So lange die beiden Haken nicht blau sind, kann ich dann wohl meine Nachrichten zurückholen. Wäre manchmal ganz praktisch, weil ich Rechtschreibfehler oftmals erst nach dem Versand sehe (Worterkennungsverweigerer).

Favourite Five 20/2014

Bock auf neue Musik? Here we go:

01. Andy C & Fiora – Heartbeat Loud
02. Eelke Kleijn – Mistakes I’ve Made
03. Knife Party – Begin Again
04. Calvin Harris feat. Ellie Goulding – Outside
05. Alle Farben feat. Graham Candy – Sometimes (Jaaaa, finde ich richtig gut. Auch wenn ich mich in 3 Wochen dafür schämen werde)

Und der beknackte Bonustrack bleibt: AronChupa – I’m An Albatraoz