caz! zurück im niederländischen Äther

Vor ziemlich genau einem Jahr verschwand caz! aus dem niederländischen Äther.und seit etwa einer Woche ist der Sender dort wieder zu hören. Am 10. Juli 2008 wurde caz! auf der Mittelwellenfrequenz 828 kHz aufgeschaltet. Das berichten zumindest diverse Foren und Newsgroups. Ich selbst kann den Sender hier nicht empfangen, da tagsüber NDR Info aus Hannover zu hören ist und abends mischt sich der SWR dazu und sorgt für schicke Interferenzen..

caz! wird vom Standort Heinenoord mit tagsüber 20 kW ausgestrahlt, in den Nachtstunden wird die Leistung auf 5 kW gedrosselt (aufgrund der Mehrfachbelegung). Die Arrow-Gruppe wollte auf dieser Frequenz eigentlich ein Wortprogramm (“Arrow Talk”) ausstrahlen, hat aber zwischenzeitlich vmtl. aus Lizenzgründen das ebenfalls zur Arrow-Gruppe gehörende caz! aufgeschaltet. Wie lange caz! über 828 kHz zu hören sein wird, ist noch nicht bekannt. Inhaltlich dürfte caz! auf jeden Fall etwas Abwechslung in den niederländischen Mittelwellenbereich bringen. Neben Radio 5 (50 plus-Format) und Radio 538 (in Limburg) senden derzeit nur christliche Programme auf der Mittelwelle. Und ob die jemand hört…

2 Gedanken zu „caz! zurück im niederländischen Äther

  1. Zu irgendwelchen christlichen Propaganda-Sendern wird CAZ! eine hörbare Alternative sein. Wirklich abwechslungsreich ist das Programm aber auch nicht. Eine noch engere Hot Rotation als bei 538 oder TMF Radio, überwiegend unmoderiertes Festplattenprogramm… einzig der Weekend-Mix bietet einen angenehmen Ausgleich.Es ist eigentlich erschreckend, was aus dem einstigen Yorin FM geworden ist. Aber mal sehen, wie lange CAZ! im MW-Ether bleibt.

  2. Vermutlich so lange bis Arrow Talk aus dem hut gezaubert wird. Klar erreicht man mit dieser Frequenz schon eine wirtschaftlich starke Region. Wenn ich als Unternehmer aber drei oder vier ähnliche Programme auf UKW in der gleichen Region zur Auswahl habe, schalte ich meine Werbung dort.Achja: In den Abendstunden kann ich caz! tatsächlich auf 828 kHz empfangen. Das Ganze hat zwar nicht viel mit Hörgenuss zu tun (da sich NDR Info aus Hannover immer wieder einmischt), indentifzierbar ist der Sender jedoch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.