Favourite Five 18/2007

Hier meine Favourite Five für diese Woche:

01. Kelly Rowland feat. Eve – Like This
02. Matt Darey feat Antoine & Marcia Juell – Beautiful Day
03. The Chemical Brothers – Do It Again
04. Ghosts – The World Outside
05. DJ Jean – Sexy Lady

Frohe Pfingsten und so 😉

Nix

Derzeit ist nix los. Keine Skandale über die ich mir den Mund zerreissen kann, da ich kein Radsportfan bin und mir ziemlich egal ist, wer sich welches Zeug in welche Körperöffnungen haut. Keine Unwetter über Osnabrück, die schwüle Hitze der letzten Tage war über Nacht weggeblasen. Keine Parties mit schrecklichen Fotos abgesehen irgendwelcher Armdrücksessions einiger betrunkener Freunde. Keine Überreichweiten abgesehen von den leicht angehobenen UKW-Bedingungen heute Morgen. Langweilig, oder?

Favourite Five 17/2007

Ich habe den grauen Vormittag genutzt um mich durch die neuen Titel zu hören, die mich in dieser Woche erreicht haben. Dabei herausgekommen ist eine neue Favourite Five:

01. The Chemical Brothers – Do It Again
02. DJ Jean – Sexy Lady
03. Kelly Rowland feat. Eve – Like This
04. Fall Out Boy – Thnks Fr Th Mmrs
05. The Jumpmasters – Taste Of Summer

Schönen Sonntag und so 😉

Luistercijfers März-April 2007

Seit heute Morgen gibt es wieder die neusten Einschaltquoten aus den Niederlanden:

01. Radio 2: 11.7% (11.5%)
02. Radio 538: 10.9% (10.6%)
03. Skyradio: 10.4% (10.2%)
04. Radio 3FM: 7.6% (7.5%)
05. Radio 1: 7.2% (7.5%)
06. Veronica: 5.9% (5.7%)
07. Q-Music: 5.8% (6.2%)
08. Radio 10: 4.5% (4.6%)
09. Radio 4: 2.1% (2.1%)
10. Caz: 2.0% (2.1%)
11. Radio 5: 1.8% (1.7%)
12. Slam FM: 1.8% (1.8%)
13. Classic FM: 1.8% (1.9%)
14. Arrow Classic Rock: 1.4% (1.4%)
15. Arrow Jazz FM: 0.5% (0.5%)
16. 100%NL: 0.5 (0.5%)
17. BNR nieuwsradio: 0.5% (0.5%)
18. Kink FM: 0.4 (0.3%)
19. TMF radio: 0.2 (0.2)
[Quelle: radio.nl]

Maiwoche 2007

Gestern Abend habe ich es dann doch endlich mal zur Osnabrücker „Maiwoche“ geschafft. Viele, die schon vorher auf der Maiwoche unterwegs waren, haben mir den Tipp gegeben unbedingt derdiedas „Maidome“ am Herrenteichswall zu besuchen.

Maiwoche 2007Maiwoche 2007

Die Veranstalter haben an diesem Ort auf das typische Osnabrücker Wetter reagiert und die Fläche kurzerhand überdacht.

Maiwoche 2007

Also bin ich in Richtung Herrenteich gelaufen und habe mich in derdiedas Maidome gewagt.

Maiwoche 2007

Interessant gemacht, trotz des durchsichtigen Glasdaches herrscht nach wie vor Open Air-Atmosphäre. Von der Band 4LYN habe ich jedoch nicht so viel mitbekommen, weil ich ziemlich weit hinten stand. Irgendwie fehlen in den hinteren Rängen Lautsprecher aber man kann halt nicht alles haben. Erschrocken habe ich mich dann bei den Getränkepreisen: Ein Bier kostet schlappe 3 Euro (plus 1 Euro Pfand), mit Festival- oder Open Air hat das in meinen Augen nicht viel zu tun. Und auch der obligatorische Rucksack muss Draussen bleiben, am Eingang kontrollieren Security-Mitarbeiter das zur Bühne wandernde Volk. Am vergangenen Wochenende müssen sich diese Mitarbeiter wohl schon einige Eigentore geschossen haben. So wurden beispielsweise Personen mit grünen Haaren und Punk-Outfit nicht hereingelassen, obwohl Rockbands auf der Bühne standen. Is klaaar, oder?

Maiwoche 2007böse Punkrock-Deko

Gestern hingegen waren die Kontrolleure jedoch offensichtlich entspannter – abgesehen von Einem. Er stand in der Nähe des Toilettenzeltes und hat sich sicher schon viermal in das Zelt und wieder heraskommen sehen. Als ich zum fünften Mal aus dem Zelt ging, hielt er mich am Arm fest und raunte mir ins Ohr, dass der Eingang nicht hier sondern auf der anderen Seite des Absperrzauns sei. Ich habe ihn den Satz viermal wiederholen lassen um ihn dann mitzuteilen, dass wir uns breits viermal heute Abend hier begegnet sind und ich nun zu meinem Platz zurück möchte, an dem ich seit zwei Stunden stehe. Er schaute mich verwirrt an und liess mich dann gehen. Naja, er hatte sicher einen stressigen Tag gestern…

Fazit: Derdiedas Maidome ist sicherlich eine Innovation für die Osnabrücker Maiwoche. Jetzt fehlen nur noch vernünftige Acts. Guildo Horn will doch keiner mehr sehen, oder?

Liebes Federvieh,

warum sucht Ihr Euch ausgerechnet mein Auto aus um Eure Därme zu entleeren? Es gibt genügend andere Flächen, die sich über diesen Naturdünger freuen würden. Mein Auto (und hier speziell meine Windschutzscheibe) ist jedoch nicht zur Bewirtschaftung mittels Pflanzen gedacht. Das könnt Ihr Euch also in Kürze sparen.

Favourite Five 16/2007

Wochenanfang, Zeit für eine neue Favourite Five:

01. The Chemical Brothers – Do It Again
02. Fall Out Boy – Fall Out Boy – Thnks Fr Th Mmrs
03. Redman – Put It Down
04. Kind Of Girl – Slave To Your Arms
05. DJ Jose – Turn The Lights Off

Schöne Woche!

Münsterland Goes DVB-T

Am 12. Juni 2007 wird das Münsterland umgestellt auf das Digitalfernsehen DVB-T. Seit einigen Wochen sind nun auch die Kanäle auf denen die Bouquets ausgestrahlt werden bekannt:

ARD-Multiplex (Kanal 21 aus Münster-Stadt mit 5kW bzw. Nottuln-Baumberge mit 50 kW)
– ARD
– Phoenix
– Arte
– Eins Festival

WDR-Multiplex (Kanal 45 aus Münster-Stadt mit 5kW bzw. Nottuln-Baumberge mit 50 kW)
– WDR Fernsehen (mit „Lokalzeit Münster“)
– NDR Fernsehen (mit einer Unterbrechung für die „Lokalzeit Dortmund“)
– MDR Fernsehen
– Südwest Fernsehen

ZDF-Multiplex (Kanal 59 aus Münster-Stadt mit 5kW bzw. Nottuln-Baumberge mit 50 kW)
– ZDF
– 3 sat
– Kika / ZDF Dokukanal
– ZDF Digitext / MHP Datendienst

Zwei Anmerkungen zu den Paketen:
1.) Man schliesst mit dem ZDF-Bouquet an die Sender Osnabrück und Lingen an. Von diesen beiden Standorten wird ebenfalls auf Kanal 59 das ZDF-Paket ausgestrahlt. Im Gegensatz zum Analogfernsehen gibt es im DVB-T-Modus keine Gleichkanalstörungen wenn die gleichen Programme ausgestrahlt werden (vom analogen Fernsehen kennt man vielleicht noch Gittermuster die das Bild überlagern und stören).

2.) Die Füllsender Bocholt, Burgsteinfurt, Ibbenbüren und Oelde werden abgeschaltet. Gerade nördlich der Linie Mettingen – Ibbenbüren – Westerkappeln dürfte es interessant werden. Die Orte liegen von Münster aus gesehen „hinterm Berg“ und werden somit nicht oder nur unzureichend versorgt. Die Sender Lingen und Osnabrück sind zwar aus der anderen Richtung zu empfangen, dort wird auch das WDR Fernsehen ausgestrahlt, allerdings ohne das Regionalfenster für das Münsterland. Daher wäre es m.E. sinnvoll den Sender Ibbenbüren weiter in Betrieb zu lassen.