Neuer Monat, neues Layout.

Mein Weblog sieht ab sofort etwas anders aus. Allerdings brauche ich etwas Hilfe bzgl. meines Nedstat-Counters: ich kann ihn nicht in die Vorlage einbinden (liegt vielleicht auch an der fortgeschrittenen Uhrzeit, ich bekomme jedenfalls den Fehler dass ich entweder meine Tags ordnungsgemäss schliessen soll – ist bei Copy -> Paste aus der Originalvorlage sicher kein Problem). Hat jemand eine Idee?

Blog kaputt

„Never Change A Running System“ besagt ein altes englisches Sprichwort. Daran hätte ich mich halten sollen. Vor ein paar Wochen habe ich schon versucht ein wenig mit dem Layout dieses Weblogs zu experimentieren (weil mir das Design nach zweieinhalb Jahren und knapp 600 Postings allmählich auf den Senkel geht) und die komplette Seite zerschossen. Das Gleiche ist mir heute Morgen nochmal passiert (ich liebe Spätschichten) und irgendwie habe ich das Ganze nicht komplett retten können. Falls dieser Blog also komisch aussieht oder ein Link nicht funktioniert, liegt es im Zweifelsfall an mir…

Akzeptanz Bürgermedien in Niedersachsen

Auf der Homepage der niedersächsischen Landesmedienanstalt befinden sich die Ergebnisse einer gross angelegten Umfrage. Sie trägt die Überschrift „Bürgerrundfunk: Feste Größe in der niedersächsischen Medienlandschaft“. Hieraus geht hervor, wie viel oder wenig die jeweilige Sender in ihrem Verbreitungsgebiet akzeptiert werden. Für Osnabrück sehen sie Zahlen wie folgt aus [Quelle: nlm.de]:

Akzeptanz Bürgermedien NDS 2006(Akzeptanz-Buergermedien_NDS_2006)

Glückwunsch, Radio RST

Seit ziemlich genau einem Jahr sendet der Lokalfunk für den Kreis Steinfurt auf der Tecklenburger Frequenz 104,0 MHz überwiegend auf dem linken Kanal. Durch das Schneechaos im November 2005 und die damit verbundenen Stromausfälle in weiten Teilen des westlichen Münsterlandes hatte der Sender tagelang mit technischen Problemen zu kämpfen. Die Stromversorgung wurde zwar ein paar Tage später wieder stabilisiert, die technischen Probleme auf der 104,0 aus Tecklenburg-Leeden sind geblieben.



So bewegen sich die Pegel wenn der Tuner auf „Mono“ steht…

… und so in der „Stereo“-Stellung. Der linke Kanal ist eindeutig lauter.

Selbstverständlich können technische Probleme auftauchen und es kann Dinge geben, die einfach nicht so funktionieren wie sie sollen. Dass aber in den letzten knapp 12 Monaten weder Mitarbeiter, noch Hörer noch Techniker (die für Wartung und Unterhaltung der Sendeanlagen verantwortlich sind) diesen leichten Linksdrall festgestellt haben ist in meinen Augen mehr als peinlich. Gerade im Auto wo das Signal aufgrund der sich ständig ändernden Feldstärke zwischen Mono und Stereo schwankt müsste dieser Fehler auffallen (dort habe ich es nämlich bemerkt und zunächst gedacht meine Lautsprecher wären im Eimer). Oder hört niemand diesen Sender? Woher kommt dann bitteschön der Marktanteil von 28,8% bei der letzten Media-Analyse?

Wer übrigens wissen möchte wie das Wetter vor 12 Monaten war, sollte unbedingt mal hier klicken.

Amoklauf in Emsdetten

Der Amoklauf in Emsdetten an der dortigen Geschwister-Scholl-Realschule geht auch an mir nicht spurlos vorbei. Keine Ahnung warum denn ich habe weder Bekannte noch Verwandte dort, vielleicht ist es einfach die recht geringe Entfernung von meinem Wohnort bis dorthin. Die Fakten sind mittlerweile lang und breit in der Presse behandelt worden, erschreckend finde ich aber eher die Reaktion unserer Herren Politiker in Berlin. Plötzlich sind die stumpfsinnigen Ballerspiele Schuld an dieser Tragödie. Geht’s noch? Klar, wer den ganzen Nachmittag vorm PC sitzt und virtuell Leute erschiesst oder foltert bzw. sich über das Internet Sprengstoffkomponenten besorgt und Bomben bastelt, ist nicht ganz richtig im Kopf. Ein wenig frische Luft oder mal ordentlich laut Musik hören ist in solchen Situationen sicher besser, es ist aber völliger Quatsch diese Ballerspiele zu verbieten. Durch die Illegalität werden solche Dinge doch gerade erst interessant, oder? Wenn Kazaa & Co legal wären, würde es doch keinen Spass mehr machen Musik und Filme zu saugen. Oder wenn man in der geschlossenen Ortschaft so schnell fahren könnte wie man wollte fehlt der „Oh, ich fahre 75. Hoffentlich werde ich nicht erwischt“-Kick.

Von Counterstrike & Co. habe ich 0 Plan, ich spiele wenn dann mal ne Runde Tetris oder Snake (warum bietet Sony Ericsson dieses Spiel eigentlich nicht serienmässig an?). Verteidigen werde ich diese Geschichten also nicht. Trotzdem sollten sich die Herren in Berlin mal Massnahmen einfallen lassen, damit Kinder und Jugendliche erst gar nicht auf die Idee kommen vor Langeweile zu zocken bzw. zu überlegen woher sie Waffen oder gar Sprengstoff bekommen können. Gegenwärtig ist es ja schon fast notwendig, dass beide Elternteile arbeiten gehen, damit man sich wenigstens etwas Wohlstand leisten kann. Logischerweise bleibt der Nachwuchs dann ein paar Stunden unbeaufsichtigt (selbst wenn Mama nur Halbtagsjob hat aber den kann sie sicher nicht mal eben abbrechen wenn die 5. Stunde ausfällt). Vielleicht sollte die Politik dort ansetzen und die Lebenshaltungskosten (Steuern) senken, damit nur ein Elternteil arbeiten muss und sich der andere um den Nachwuchs kümmern kann. Auch sollten die Schulen so ausgebaut werden, dass Leute die aus welchen Gründen auch immer aus dem „normalen“ Raster fallen aufgefangen und unterstützt werden. Wenn sich aber Mitschüler gegen mich stellen und die Lehrer aufgrund von Zeitmangel auch keinen Support bieten, brauche ich schon einen Zufluchtsort. Für Einige (labile) Personen ist das halt das Internet bzw. das nächstbeste Ballerspiel.

Ich gehe davon aus, dass der Vorfall in Emsdetten nicht der letzte war. Der nächste Ausraster kommt bestimmt…

Kinogutschein

Da war ich doch am Samstag im Media Markt meines Vertrauens und habe mich dem CD-Grabbeltisch gewidmet. Manchmal findet man auf diesen Tischen ja die eine oder andere Platte, die noch in der privaten Sammlung fehlt bzw. von der man nur eine Promo- oder Vinylkopie besitzt. So war es auch bei mir. Nicht schlecht staunte ich über den für € 6,99 gleich mit erworbenen Kinogutschein:

Mit diesem Gutschein kann ich mir doch tatsächlich den am 24.06.2004 startenden Film „Mindhunters“ anschauen. Ist das nicht toll? Mensch, so viel Glück kann man bei der Schnäppchenjagd eigentlich gar nicht haben 😉

Favourite Five 29/2006

Und hier meine aktuellen Favourite Five:

01. Justin Timberlake feat. T.I. – My Love [Paul Oakenfold RMX]
02. Duke – So In Love With You 2006 [Haji & Emanuel RMX]
03. Ror Shak feat Julee Cruise – Fate Or Faith
04. Madonna – Jump [Axwell Full Club Mix]
05. Judge Jules & Katie Marne feat. Cara Dillon – Ordinary Day

Schönes Wochenende 🙂

Luistercijfers September-Oktober 2006

Der Monat November ist fast vorbei und hier sind wieder die neusten Luistercijfers aus den Niederlanden:

01. Radio 538: 11.9% (11.7%)
02. Radio 2: 10.8% (10.7%)
03. Skyradio: 10.0% (9.4%)
04. Radio 3FM: 8.0% (7.9%)
05. Radio 1: 7.0% (7.5%)
06. Q-Music: 6.3% (6.3%)
07. Radio Veronica: 5.9% (5.5%)
08. Radio 10 Gold: 4.5% (4.9%)
09. Caz: 1.9% (2.0%)
10. Radio 4: 1.8% (1.8%)
11. Classic FM: 1.7% (1.7%)
12. Arrow Classic Rock: 1.5% (1.4%)
13. Slam FM: 1.4% (1.5%)
14. Radio 5: 1.1% (1.0%)
15. RTL FM: 1.0% (1.4%)
16. Arrow Jazz FM: 0.5% (0.5%)
17. BNR nieuwsradio: 0.4% (0.4%)
18. Kink FM: 0.4 (0.4%)
19. 100%NL: 0.3 (0.0%)
[Quelle: radio.nl]

Radio 538 bleibt Marktführer, für 3FM ging es nach Oben, den grössten Zuwachs konnte jedoch SkyRadio verzeichnen. Ich bin gespannt wie sich der Nachrichten- und Sportsender RADIO1 bei der nächsten Befragung entwickelt. In der kommenden Woche finden in den Niederlanden landesweite Wahlen statt, RADIO1 und BNR widmen diesem Ereignis natürlich entsprechende Aufmerksamkeit.

Sommer im November

Wir schreiben den 16. November 2006 und das Thermometer bewegt sich sich irgendwo zwischen 15°C und 20°C. Nein, ich meine nicht das Innenthermometer sondern schon das Ding da draussen an der Wand bzw. das Aussenthermometer an meinem Auto.

Mit diesen Werten sind wir ca. 10 Grad über den Durchschnittswerten und irgendwie ist es schon komisch ohne Jacke bzw. Pullover über einen Platz zu laufen, auf dem gerade ein Weihnachtsmarkt aufgebaut wird. Verantwortlich für dieses frühlingshafte Intermezzo ist ein Hoch über dem Balkan welches Sahara-Luft in unsere Luft lenkt. Aber keine Angst, der Bodenfrost und das kühle Mistwetter holen uns in den nächsten Tagen wieder ein.